August Bahlmann


Hinweis: Dieser Eintrag befindet sich derzeit in Überarbeitung. Wir bitten um Ihr Verständnis, sollten noch nicht alle Inhalte korrekt angezeigt werden.
Biographie

August Bahlmann

August Bahlmann

Geboren am 21. April 1813 in
Münster. Von 1826 bis 1832 Besuch des dortigen Gymnasiums. Studium der
Theologie an der Akademie Münster. 1836 Priesterweihe. Er war seit 1838 Vikar
an der Domkirche in Münster, wo er am 16. Dezember 1874 starb.

Selbständige Veröffentlichungen: Johanna von Portugal,
ein Muster der Tugend und Frömmigkeit. Münster:
Coppenrath 1847. 36S. – Aus den Erinnerungen
eines Kollektanten. Münster: Regensberg 1854. 51S. (ULB Münster, WLMKuK
Münster) – Sagen und Erzählungen. 2 Bde.
Münster: Regensberg 1855. 78S. (ULB Münster, EAB Paderborn) – Das Kloster
Rosenthal. Münster: Regensberg 1857.
42S. (ULB Münster, ULB Düsseldorf, SB Essen, WLMKuK Münster) – Sankt Rendel. Eine Legende. Münster 1858. 32S. [mit Abb.]
(WLMKuK Münster) – Die Reise um die Welt. Eine Erzählung. Münster
1860. 33S. (WLMKuK Münster) – Eine Reise nach Rom. Dargestellt mit Beihülfe mehrerer Freunde. Münster: Regensberg 1863. 424S. (KPS Münster, WLMKuK
Münster, ULB Münster) – Sprüche.
Münster 1870. 15S. (KPS Münster, WLMKuK Münster, Bibl. Haus Hülshoff).

Unselbständige Veröffentlichungen in: Christkath. Magazin, Bd. 2, 1842, Heft 1, S.
194: Biographie von Hermann Bierbaum, Schulvikar zu Wadersloh; Heft 2, S. 427: Biographie von Schade, Pastor zu Crapendorf; Biographie von dem letzten geistlichen Emigranten;
Jg. 1848, Bd. 3, Heft 4, S. 719-730: Abfall
und Rückkehr, oder die Kraft
des göttlichen Wortes –
Münsterisches Sonntagsbl. 1862, Nr. 24: Etwas
über die Kirchen Roms.

Herausgabe: Jean Baptiste Henry. Pater Henry’s Erlebnisse. Münster:
Regensberg 1865. 143S. (WLMKuK Münster, KPS Münster, StUB Köln, ULB Münster) – Münsterländische Märchen, Sagen, Lieder und Gebräuche. Gesammelt
und hg. Münster: Seiling 1898. 371S. (ULB Münster) – Westfälischer Sagenkranz.
Münster: Mitsdörffer 1897. 200S. (ULB Münster) – August Kraus. Lieder und Gedichte. Münster:
Bredt 1901.

Erwähnung in: Von Dichtern und Schriftstellern 1938.

Nachschlagewerke: Raßmann 1866; N.F. 1881 – Kehrein, Bd. 1, 1868 – Wienstein 1899 – von
Heydebrand 1983 – Dt. biogr. Archiv, Fiche 49, Sp. 75-78.

... mehr lesen weniger
GND-Nummer
1013686578   Link zu diesem Datensatz in der DNB