Karlheinz Barwasser


Hinweis: Dieser Eintrag befindet sich derzeit in Überarbeitung. Wir bitten um Ihr Verständnis, sollten noch nicht alle Inhalte korrekt angezeigt werden.
Biographie

Geboren am 26. Juni 1950 in Paderborn. Aufgewachsen in Köln. Foto-Designer, Grafiker, Schriftsteller und Regisseur. Lebt und arbeitet in München.

Auszeichnungen: Förderpreis des Landes NRW (1986) – Stipendium der Landeshauptstadt München (1995) – Lyrik-Preis Meran (2. Förderpreis; 1996) – Erostepost-Literaturpreis (1996).

Rundfunk: Hörspiele und Features (RIAS Berlin, DRS, DLR, Radio 100, RB, SDR, SWF, SR, WDR, BR, HR, Österr. Rundfunk, Deutschlandsender-Kultur, Berliner Rundfunk, Radio Aktuell, MDR, Ostdt. Rundfunk Brandenburg, DT 64, Rock Radio B, Radio Kultur, u.a.:) Die Liebe zu seinem Bewacher (1985) – Der Turm (1985) – Urbi et orbi (1985) [mit R. Stauffer] – Die Gesinnungsbörse (1986) [mit dems.] – Am Morgen danach (1986) [mit dems.] – Polyglotte, eine Hörverunsicherung (1986) [mit dems.] – Laßt mich bitte noch mal von vorn anfangen (1987) – Der Deuvel ist bang vor mir (1987) [mit D. Töpfer] – Kathleen im Turm (1987) – Apokalypse (1987) – Tatort Wohnmaschine (1988) – Jeanne de Jeannette du monde. Wo der Kampf beginnt (1988) – Eukalyptusgarten (1988) – Die Rundfunkseelsorge (1988) – Frohe Ostern (1988) – Robinson muß sterben (1989) – Brilium (1989) [mit R. Stauffer] – Der Anschlag (1989) – 6 Lieder vom Tag (1989) – RadiOh! (1989) [mit R. Stauffer] – Kein Traum kann dich betrügen (1990) – Seinen Baum suchen (1990) – Die meisten wollen ja offen (1990) [mit R. Stauffer] – Deadline (1991) – Babylon. Eine Deformation (1991) – Allegro Barbaro (1992) [mit R. Stauffer] – Jüdisch, schwul und links (1992) [mit R. Stauffer] – Und trotzdem (1993) – Fallen (1994) – The Skies Over Bagdad (1995) – Bilder-fressen (1997) – ÜberGänge (1997) – Die Bierolympiade (1996) [mit R. Stauffer] – Eine einzige Hitlerey in Stein (1998) [mit dems.] – Vorwärts immer, rückwärts nimmer (1999) [mit dems.] – Go West (1999).

Tonträger: Astrid Gehlhoff-Claes liest Lyrik & Prosa von Karlheinz Barwasser. Limusin 1982 – Das bißchen Leben. Schüpbach liest Barwasser. D&G 1983 – Polyglotte. Eine Hörverunsicherung. Warum ein Hörspiel nicht ins Radio kommt. Köln: Förtner und Kroemer 1986 [mit R. Stauffer; MC] – Schreiben im Knast. 1986 – Die meisten wollen hoffen. Ein kurzes Hör- und Lesestück über Diskriminierung. Gesellschaftsprotokolle 1992 [mit R. Stauffer; MC] – Seinen Baum suchen. Hör- und Lesestück über Ernst Häussinger, 42. Aids-Gesellschaftsprotokolle 1992 [MC] – Vorwärts immer, rückwärts nimmer. München: TR-Verlagsunion 1999 [mit R. Stauffer; CD].

Unselbständige Veröffentlichungen über K. Barwasser: J. Schüpbach: Ein Versuch, Abstand zu verringern. Über den Schriftsteller Karlheinz Barwasser, in: Kontiki 1965, 1983.

Internet: www.karlheinz-barwasser.de

Sammlung: SLB Dortmund, Personenslg.: Zeitungsausschnitslg.

... mehr lesen weniger
Herausgabe

Schrei Deine Worte nicht in den Wind. Verständigungstexte von Inhaftierten. Tübingen: AS 1982 – Lovestories. Köln: Förtner & Kroemer [1986; mit R. Stauffer] – Pcetera. Multimediale Literatur-CD-ROM – Cet. Zeitschrift für Literatur. München.

Nachschlagewerke

Kosch, Erg. Bd. 1, 1994 – Kürschner: Dt. Literaturkalender 1998 – Dt. Bibliothek.

GND-Nummer
118506986   Link zu diesem Datensatz in der DNB