Hanns Ullrich von Bissing


Hinweis: Dieser Eintrag befindet sich derzeit in Überarbeitung. Wir bitten um Ihr Verständnis, sollten noch nicht alle Inhalte korrekt angezeigt werden.
Biographie

Geboren am 30. August 1910 in Hamburg. Besuch der Realschule in Herford und der Handelsschule in Zuoz/Engadin. Kaufmännische Ausbildung. Leiter eines Kinos in Hamburg und Wuppertal. Nach 1945 freier Schriftsteller in Oerlinghausen, Lübbecke und Lage (bis 1967) und Herford. Er starb am 31. Dezember 1992 in Horn-Bad Meinberg.

Unselbstständige Veröffentlichungen in

Westfalen-Blatt, Bielefeld, 1984, Nr. 113ff.: Mordakte Müllerdissen – Fortsetzungsromane [1979-1982] in: Lady international, Chic und Burda-Moden.

Nachschlagewerke

Kürschner: Dt. Lit.-Kalender 1958, 1967 – Lipp. Bibliogr., Bd. 2, 1982 – Lipp. Autorenlex., Bd. 1, 1985 – Kosch, Erg. Bd. 2, 1994 – Dt. biogr. Archiv, N.F., Fiche 129, Sp. 198 – Dt. Bibliothek.

GND-Nummer
104835974   Link zu diesem Datensatz in der DNB