Bernd Boehle


Hinweis: Dieser Eintrag befindet sich derzeit in Überarbeitung. Wir bitten um Ihr Verständnis, sollten noch nicht alle Inhalte korrekt angezeigt werden.
Biographie

Geboren am 5. März 1906 in Ennepetal-Altenvörde als Sohn eines Postbeamten. Nach Abitur und Studium war er Rundfunksprecher, Redakteur sowie Bühnendirektor und Schauspieler an verschiedenen Theatern, u.a. in Dortmund (1933-1937). Chefdramaturg am Heidelberger Stadttheater. Er starb am 2. Mai 1963.

Unselbständige Veröffentlichungen über Boehle: E. Klostermann: Bernd Boehle. Gedenkblatt zu seinem Todestag am 2. Mai, in: Westfalenspiegel 1964, H. 5, S. 22f.

Sammlung: StLB Dortmund, Personenslg.: Zeitungsausschnittslg.

... mehr lesen weniger
Unselbstständige Veröffentlichungen in

H. Sauter [Hg.:] Ein Klavier. Spaichingen: Sauter 1957 – R. Schwarz: Heidelberg. Nach Oelgemälden von Rudo Schwarz. Heidelberg [1962].

Nachschlagewerke

Oehlke 1942 – Kürschner: Dt. Lit.-Kalender 1952-1998 – Degener, 12. Aufl. 1955 – Kosch, 3. Aufl., Bd. 1, 1968 – Lipp. Bibliogr., Bd. 2, 1982 – Schulz-Fielbrandt 1987 – Dt. biogr. Archiv, N.F., Fiche 144, Sp. 220-222 –Dt. Bibliothek.

GND-Nummer
10487466X   Link zu diesem Datensatz in der DNB