Walter Börner


Hinweis: Dieser Eintrag befindet sich derzeit in Überarbeitung. Wir bitten um Ihr Verständnis, sollten noch nicht alle Inhalte korrekt angezeigt werden.
Biographie

Geboren
am 31. Januar 1903 in Bochum. Pädagoge und Pfarrer. Sekretärschüler, dann
Landesgeschäftsführer. Seine Wohnorte waren Halle (bis 1929), Kassel, Essen
(seit 1931), Hagen, wiederum Kassel (seit 1955) und Oberkaufungen bei Kassel
(seit 1961). Er starb am 26. August 1979 in Kassel.

Nachschlagewerke

Kürschner: Dt. Lit.-Kalender 1952-1978 – Who’s Who in Literature? Bd. 1, 1978/79 –
Kosch, Erg. Bd. 2, 1994 –Dt. biogr. Archiv, N.F., Fiche 147, Sp. 428 – Dt. Bibliothek.

GND-Nummer
1043055592   Link zu diesem Datensatz in der DNB