Ursula Bruns


Biographie

Geboren am 1. September 1922 in Bocholt. Studierte Kunstgeschichte und Germanistik. Sie ist Expertin für Pferde und Reitmethoden und gründete 1978 das FS-Zentrum Reken. Seit den 50er Jahren Sach- und Jugendbücher „rund ums Pferd”. Daneben heitere Romane und Erzählungen, die es teils auf hohe Auflagen brachten, die 1960er Jahre jedoch nicht überstanden (H. Kagelbacher, in: Die Lust, „Nein“ zu sagen 1997). Ihre Immenhof-Saga wurde durch die Verfilmung ein Jugendbuch-Klassiker. Bruns gründete 1958 die Zeitschrift „Pony-Post“ und 1969 eine weitere Zeitschrift für Pferdeliebhaber, „Freizeit im Sattel“. Sie engagiert sich im „Deutschen Pony-Klub“. 2005 wurde sie mit der „Goldenen Nadel mit Brillanten“ des Islandpferde-Reiter und Züchterverbandes ausgezeichnet. Sie lebte lange in Spanien, zuletzt aber wieder in der Nähe von Reken. Verstarb am 22. April 2016.

... mehr lesen weniger
Selbstständige Veröffentlichungen

Hindernisse für Huberta. Aufregende Ferienerlebnisse mit einem jungen Araberhengst. Freiburg/Br.: Herder 1950, 1951, 1952, 1953, 1957, 1958, 1962, 1964, 1966; Würzburg: Arena 1972, [1976]; Balve: Engelbert 1979; Recklinghausen: Bitter 1992 – Wohin mit Fritzi? Eine Geschichte von Mädchen, Hunden, Berlinern und einem Terrarium. Freiburg/Br.: Herder 1951, 1952, 1954, 1957, 1966; Gütersloh: Bertelsmann 1960; Balve: Engelbert 1980 [frz. Übers.] – Dick und Dalli und die Ponys. Die Geschichte zweier handfester Mädchen und eines Jungen, aus dem auch noch etwas wurde. Freiburg/Br.: Herder 1952; 25. Aufl. 1991; Gütersloh: Bertelsmann [1971]; München: dtv 1980; 7. Aufl. 1993; Bonn: fs-Verlag 2001: Ravensburg: Ravensburger Buchverlag 2008; u.d.T.: Die Mädels vom Immenhof. Die Geschichte zweier handfester Mädchen und eines Jungen, aus dem auch noch etwas wurde. Recklinghausen: Bitter 1994; isländ., engl., ital., niederl. und schwed. Übers. – Zu Hause. Freiburg/Br.: Herder 1953, [1959] – Pferd und Reiter. Freiburg/Br.: Herder 1955; engl. Übers. Freiburg/Br.: Herder 1957 – Ponies. Bonn: Athenäum 1955, 1958; Rüschlikon-Zürich: A. Müller [1960] – 13 alte Esel. Ein heiter-ernster Roman. Gütersloh: Bertelsmann 1956, 1958, [1959], [1964], mit dem Untertitel: Eine heitere Geschichte. Rüschlikon-Zürich: A. Müller 1974; München. Goldmann [1975], [1977] – Junge Mädchen. Freiburg/Br.: Herder 1956 – Kleine Eselei. Bonn: Athenäum 1957 – Mensch und Tier. Freiburg/Br.: Herder 1958 – Islandponies. Bayreuth: Schwarz [1959], [1963], [1970] – Echtes Gold und falsche Steine. Eine Frau reist durch Ägypten. Gütersloh: Mohn 1960; Gütersloh: Bertelsmann [1965] ‒ Heissgeliebte Island-Pferde. Rüschlikon-Zürich: A. Müller 1962 – Der Zauberer von Amsterdam. Freiburg/Br.: Herder 1964, 1965; Balve: Engelbert 1979 – Voltigieren leicht gemacht. Rüschlikon-Zürich: A. Müller 1964 – Reiter-Träume. Mit geliebten Pferden leben. Rüschlikon-Zürich: A. Müller 1965 – König Vollblut. Rüschlikon-Zürich: A. Müller 1966 [Illustr.] – Verliebt in Fohlen. Rüschlikon-Zürich: A. Müller 1968 ‒ Andalusiens tanzende Pferde. Rüschlikon-Zürich: A. Müller 1968 ‒ Urwüchsige Ponys. Rüschlikon-Zürich: A. Müller 1969 – Connemara, Pferdeland am Meer. Rüschlikon-Zürich: A. Müller [1969] – Lieber kleiner Esel. Rüschlikon-Zürich: A. Müller 1969 [Illustr.] ‒ Pferde-Porträts. Rüschlikon-Zürich: A. Müller 1970 ‒ Das Jahr der Pferde. Rüschlikon-Zürich: A. Müller 1970 ‒ Haflinger, Pferd der Freude. Rüschlikon-Zürich: A. Müller 1971 ‒ Edle Pferde auf schwarzer Erde. Rüschlikon-Zürich: A. Müller 1972 ‒ So sind Ponys. Rüschlikon-Zürich: A. Müller 1973 ‒ Das richtige Pferd. Handbuch für den Freizeitreiter. Rüschlikon-Zürich: A. Müller 1975 ‒ Zauber der Pferde. Rüschlikon-Zürich: A. Müller 1976 ‒ Unser Kind ist pferdenärrisch. Rüschlikon-Zürich: A. Müller 1976 ‒ Reiterspiele. Rüschlikon-Zürich: A. Müller 1976 ‒ Richtiger Umgang mit Pferden. Rüschlikon-Zürich: A. Müller 1978 ‒ Pferde, meine große Liebe. München: F. Schneider 1981 ‒ Mit Pferden richtig umgehen. München: Humboldt-Taschenbuch 1982 ‒ Die Tellington-Methode. So erzieht man sein Pferd. Rüschlikon-Zürich: A. Müller 1985 ‒ Die Wildpferde von Dülmen. Bonn: Hörnemann 1988 ‒ Reiten ohne Angst? Recklinghausen: Bitter 1991 ‒ Zäumungen. Gebisse. Bonn: fs-Verlag, Freizeit im Sattel 1994 ‒ Gebisslose Zäumungen. Hilfszügel. Bonn: fs-Verlag, Freizeit im Sattel 1995 – zahlr. weitere Veröffentl. zum Thema Pferd und Pferdezucht.

... mehr lesen weniger
Herausgabe

Zu Hause. Freiburg: Herder 1953 (= Der Bilderkreis 37) ‒ J. Gaer: Jesus und seine Apostel. Legenden um das Neue Testament. Bonn: Athenäum 1953 – Niederlande. Athenäum 1955 – R. Glyn: Das große Buch der Pferderassen. Rüschlikon-Zürich: A. Müller 1971 – W. Littauer: Die moderne Reitlehre. Rüschlikon-Zürich: A. Müller 1980 ‒ Wege in die DDR. Schkeuditz: GNN-Verlag 1999.

... mehr lesen weniger
Übersetzungen

Oscar Wilde: Das Gespenst von Canterville. 1948 – C.W. Thayer: Bären im Kaviar. Bonn: Athenäum 1952, 1953 – J. Gaer: The Lore of the New Testament u.d.T.: Jesus und seine Jünger. 1953 – H. Lewis: Der sanfte Falke. Roman einer jungen Königin. Freiburg/Br.: Herder 1954; 7. Aufl. 1965 – J. Masefield: Der Spion des Herzogs. Freiburg/Br.: Herder 1955, 1956, 1959; [Würzburg:] Arena 1964 – N. Kalashnikoff: Fass zu, Toyon. Roman aus der Tundra. Gütersloh: Bertelsmann 1956, 1958; Gütersloh: Mohn 1960, 1961, 1962; Gütersloh: Signum [1963] – M.M. Pace: Lieber Alter Knochen. Die wahre Geschichte eines wunderbaren Rennpferdes. Freiburg/Br.: Herder 1957, 1960 – S. von Havelte: Stürmische Jahre. Gütersloh: Bertelsmann 1958; [Gütersloh:] Mohn 1960 – A.P. Pearce: Die Fährte des Herrn Laberdan. Die Geschichte einer merkwürdigen Schatzsuche. Freiburg/Br.: Herder 1958, 1959 ‒ A.P. Pearce: Das eine Talent. Roman. Gütersloh: Bertelsmann 1959 – R. Sutcliff: Bruder Staubfuß. Gütersloh: Mohn 1959; [Gütersloh:] Bertelsmann 1961; [Würzburg:] Arena 1964 – E. Fenton: Alekos Insel oder Die Jagd nach dem ehernen Zwilling. Freiburg/Br.: Herder 1960, 1962 – M. Sandoz: Der Pferdefänger. Freiburg/Br.: Herder 1960; Gütersloh: Bertelsmann [1963] – A.P. Pearce: Es begann im Regen. Roman. Gütersloh: Bertelsmann 1961 – S. Baker: Vom Umgang mit neurotischen Hunden. Gütersloh: Mohn [1961], [1964], [1966] – S. von Havelte: Augen von gefährlichem Grau. Gütersloh: Mohn 1961, 1962 – F. Ponsonby: Im Dienste der großen Queen. Aus den Erinnerungen ihres Privatsekretärs. Jugenheim/Bergstr.: Koehler 1961 – S.v. Havelte: Der verborgene Brunnen. Roman. Gütersloh: Mohn 1962 – D. Markson: Nachruf auf einen toten Beatnik. Kriminalroman. Gütersloh: Signum [1962] – D. Alexander: Tot, mausetot. Kriminalroman. Gütersloh: Signum [1963] – F. Durbridge: Tim Frazer. Kriminalroman. Gütersloh: Signum [1963] – D. Markson: Nachruf auf einen toten Tramp. Kriminalroman. Gütersloh: Signum 1963 – D. Alexander: Blutbefleckt. Kriminalroman. Gütersloh: Signum [1964] – D. Alexander: Das Tollhaus am Washington Square. Kriminalroman. Gütersloh: Signum [1964] – E. Gurney: Vom Umgang mit klugen Katzen. Gütersloh: Signum [1964] – S. von Havelte: Vorspiel in Florenz. Roman. Gütersloh: Mohn 1964 – C.E. Mercer: Uns trägt der Wind. Roman. Hamburg: Mosaik [1964] – H. Fielding: Tom Jones. Die Geschichte eines Findlings. Hamburg: Mosaik [1965]; Gütersloh: Bertelsmann [1965] – S.v. Havelte: Rosen im Sommer. Roman. Gütersloh: Mohn 1965 – F.B. Gipson: Der Wilde Sam. Gütersloh: Mohn 1965 – C.E. Mercer: Glück kommt nie zu spät. Roman. Hamburg: Mosaik [1965] – D. Alexander: Killer gesucht. Kriminalroman. Gütersloh: Signum [1966] ‒ D. Alexander: Tote Hunde beißen nicht. Kriminalroman. Gütersloh: Signum [1966] – S. von Havelte: Frühling bricht sich wieder Bahn. Roman. Gütersloh: Mohn 1966 – H. Knight: Das Esels-Derby. Eine Pferdegeschichte. Rüschlikon-Zürich: A. Müller 1966 – C.E. Mercer: Weit hinter Bojador. Roman. Hamburg: Mosaik [1966] – W. Mulvihill: Die Verdammten der Kalahari. Hamburg: Mosaik [1966] – H. Pease: Schiff ohne Mannschaft. Die seltsamen Abenteuer des Ted Moran, des 3. Offiziers auf dem Trampdampfer Araby. Gütersloh: Mohn 1966 – R. Ritchie: Der Feind vor den Toren. Gütersloh: Mohn 1966.

... mehr lesen weniger
Unselbstständige Veröffentlichungen in

Pablo Picasso: Picasso malt Frauen. Gütersloh 1963 [Einl.] – Ungarns verborgene Herden. 1967 – Andalusiens tanzende Pferde. 1968 – Pferde unter heißer Sonne. 1970.

Rundfunk über

M. Morawietz: Erlebte Geschichten mit Ursula Bruns. Köln: WDR 5 2004.

Fernsehen

Verfilmungen: Die Mädchen vom Immenhof. 1955 – Hochzeit auf Immenhof. 1956 – Dreizehn alte Esel. 1959.

Selbstständige Veröffentlichungen über

Britta Stühren: Ein Leben für die Ponys. Ursula Bruns, Autorin mit Pferdeverstand. Verden (Aller): Deutsches Pferdemuseum 2012.

Unselbstständige Veröffentlichungen über

H. Bold: Schreiben, Reiten und Reisen. Das bunte Leben der Schriftstellerin Ursula Bruns, in: Ruhr-Nachr. vom 17./18.9.1960 ‒ Ursula Bruns, in: Wer schreibt Herder-Jugendbücher? Ein kleines Familienalbum. Freiburg: Herder 1963, S. 21-22 – Bürger der Stadt Bocholt: Ursula Bruns, in: Unser Bocholt 22, 1971, H. 4, S. 8-13 ‒ H. Kagelmacher: Ein Ponyhof der dt. Nachkriegszeit. Ursula Bruns’ Dick und Dally und die Ponies. Die Immenhof-Saga, in: Die Lust, „Nein“ zu sagen 1997, S. 121-123.

... mehr lesen weniger
Erwähnungen in

H. W. Hansen: Island von der Wikingerzeit bis zur Gegenwart. Cate 1965, S. 110 ‒ N. M. Brown: A Good Horse Has No Color. Searching Iceland for the Perfect Horse. Mechanicsburg, PA: Stackpole Books 2001, S. 118 ‒ L. Kohanov: The Tao of Equus. A Woman’s Journey of Healing and Transformation through the Way of the Horse. Novato: New World Library 2001, S. 180 ‒ H. U. Grieder: Wenn Pferde fliegen. Eine kanadische Auswanderungsgeschichte. Noderstedt: Books on Demand 2003, S. 89 ‒ C. Schütt: Die Pferde sind an allem Schuld. Heitere Geschichten von Vier- und Zweibeinern. Noderstedt: Books on Demand 2008, S. 191 ‒ D. Cerovina: Das Glück der Erde lesend erleben. Mädchen-Pferdebuchserien. Eine genderorientierte, strukturelle und inhaltliche Untersuchung. Würzburg: Königshausen & Neumann 2009, S. 115-148 [zu „Hindernisse für Huberta“ und „Dick und Dalli und die Ponies“]; außerdem S. 87; S. 154-155 ‒ J.-C. Dysli: His way of life. Ein Appel an das Gewissen der Reiter! Schondorf: Wu-Wie-Verlag 2012, S. 153, S. 180-181 ‒ E. Barden: Die Dülmener Wildpferde, in: L. Krull (Hg.): Westfälische Erinnerungsorte. Beiträge zum kollektiven Gedächtnis einer Region. Paderborn: Schöningh 2017, S. 237-248, bes. S. 243.

... mehr lesen weniger
Nachschlagewerke

Kosch, 3. Aufl., Bd. 2, 1969 – Kürschner: Dt. Lit.-Kalender 1978-1998 – Who’s Who in Literature? Bd. 1, 1978/79 – Klotz, Bd. 1, 1990 – Dt. Bibliothek.

GND-Nummer
123248175   Link zu diesem Datensatz in der DNB