Aloys Buschmann


Hinweis: Dieser Eintrag befindet sich derzeit in Überarbeitung. Wir bitten um Ihr Verständnis, sollten noch nicht alle Inhalte korrekt angezeigt werden.
Pseudonym
Al. Henriks.
Biographie

Geboren am 9. Juni 1873 in Münster als Sohn eines Professors. Er studierte Philologie und lebte anschließend in Hannover. Reisen in die USA. Späterer Wohnsitz in Barmen, Elberfeld und Münster, wo er als Dr. phil h.c. und Hofrat lebte. Sein Todesdatum wurde nicht ermittelt.

Herausgabe

Soldaten-Taschenkalender, zugleich Kriegstagebuch und Weihnachts-Almanach für unsere Krieger. 1., 2. Aufl. Recklinghausen: Vollmer [1914]. 40S. – Handbuch für die Jugendwehr. Ebd. [1915]. 20, 28S.

Unselbstständige Veröffentlichungen in

Münstersche Ztg., Nr. 144 vom 24.6.1921: Hundertjahrfeier der Roxeler Pantaleons-Schützenbruderschaft.

Nachschlagewerke

Kosch, Bd. 1, 1933 – Kosch, 3. Aufl., Bd. 2, 1969 – Dt. Biogr. Archiv, N.F., Fiche 208, Sp. 2f.

GND-Nummer
1024094456   Link zu diesem Datensatz in der DNB