Hans Henning Claer


Biographie

Geboren am 30. Dezember 1931 in Berlin. Zunächst Polizist und Boxer, später dann Bergmann. Wurde in den 1970er Jahren vor allem bekannt durch seine derben Romane, die alle im Milieu des Ruhrgebiets spielen. Auf der Grundlage seiner Bücher wurden in den 70er Jahren sechs Sexfilme für das deutsche Fernsehen gedreht. Claer starb im Jahr 2002 in Bergkamen, nachdem er aufgrund eines Schlaganfalls 15 Jahre lang bettlägerig war.

... mehr lesen weniger
Selbstständige Veröffentlichungen

Lass jucken, Kumpel. Frankfurt a. M.: März-Verlag 1971; Frankfurt a. M.: Zweitausendeins 1977; Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1982, 1983, 1984, 1986, 1987, 1990 – Das Bullenkloster. Frankfurt a. M.: März-Verlag 1972 – Bei Oma brennt noch Licht. Frankfurt a. M.: März-Verlag 1979; Frankfurt a.M.: März bei zweitausendeins 1980; Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1983, 1984, 1986, 1988 – Bulle, Schläger, Nuttenjäger. Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1987 – Lass jucken, Kumpel und Bei Oma brennt noch Licht. Zwei Romane in einem Band. Erftstadt: Area 2005 [Ungekürzte, genehmigte Ausgabe].

... mehr lesen weniger
Unselbstständige Veröffentlichungen über

Kultur als Fenster zu einem besseren Leben und Arbeiten. Festschrift für Rainer Noltenius. Hg. von Volker Zaib. Bielefeld: Aisthesis 2003: Die Dortmunder „Gruppe 61“. Wer war das eigentlich?Trivialliteratur im Ruhrgebiet. Ein Führer für Literaturinteressierte. Joachim Wittkowski (Red.). Bochum: Ruhruniversität 2010, S.44-46: Hans Henning Claer. Der Oswalt Kolle im Kohlenpott – Von Flussidyllen und Fördertürmen. Hg. von Jan-Pieter Barbian, Gertrude Cepl-Kaufmann , Hanneliese Palm. Essen 2011, S.143-162: Zwischen feurigen Arbeitswelten und juckenden Kumpels. Geschlecht und Sexualität in der Arbeiterliteratur von Max von der Grün und Hans Henning Claer.

... mehr lesen weniger
Erwähnungen in

M. Hentschel: Lass jucken! Die Kumpelfilme der 1970er. Düsseldorf 2014, S. 245-252.

Nachschlagewerke

Kürschner: Dt. Literatur-Kalender 1978 – Kosch, Erg. Bd. 3, 1997.

GND-Nummer
139793801   Link zu diesem Datensatz in der DNB