Norbert Golluch-Buberl


Biographie

Geboren am 22. Oktober 1949 in Hiltrup (heute Münster-Hiltrup). Etliche Jahre als Grundschullehrer tätig, danach Redakteur der Zeitschrift »Pardon« und Verlagslektor. Seit 1985 freier Autor. Er lebt als Schriftsteller in Köln.

Selbstständige Veröffentlichungen

[Auswahl] Laß mich dein Katalysator sein! München: Goldmann 1985 [mit S. Kochan] – Die grüne Wende. Frankfurt/M.: Eichborn [mit S. Kochan] – Bluff in der Liebe. Mehr Sein durch Schein. München: Goldmann 1986 [mit M. Schweins] – Bum Bum. Ein fröhliches Buch für Tennisfans. Frankfurt/M.: Eichborn 1986 [mit S. Kochan] – Das fröhliche Frauenhasserbuch. Frankfurt/M.: Eichborn 1986, 1991; Stuttgart: Dt. Bücherbund 1988 [mit S. Kochan]; weitere Bde. in der Reihe Das fröhliche …, alle Eichborn und mit S. Kochan, 1987-1994, vgl. Ärztehasser-Buch, Autohasserbuch, Berlin-Hasser-Buch sowie Das fröhliche Buch für Babyhasser, … Weihnachtshasser, … Computerhasser, Elternhasser, Fußballhasser, Hundehasser, Katzenhasser, Lehrerhasser, Raucherhasser, Tennishasser, Handyhasser, Motorradhasser – Der Öko-Versand. Frankfurt/M.: Eichborn 1986 [mit S. Kochan] – Lexikon für Verliebte. Hamburg: Rasch und Röhring 1986 – Das Lexikon der Schülerstreiche. Nur Äktschen bringt Sätisfäktschen. Hamburg: Rasch und Röhring 1987, 1992 – Total behämmert. Das Lexikon der Dummheit. Hamburg: Rasch und Röhring 1987 [mit S. Kochan] – Das Chaoten-Kochbuch. Kiel: Semmel 1988 [mit M. Schweins] – Lustig ist das Lehrerleben. Das fröhliche Handbuch für souveräne Lehrer. Kiel: Semmel 1988, 1991, 1994 – Reich durch Sperrmüll. Kiel: Semmel 1988 [mit E. Klötzer] – Das Sperrmüll-Buch. Reinbek: Rowohlt 1990 [mit E. Klötzer] – Pi und Pa, wundersame Tierwelt. Köln: vgs o.J., 1990 – Abspeckbuch für Männer. Frauen sind an Bäuchen schuld. Frankfurt/M.: Eichborn 1991 – Das Quatschbuch für den markigen Markus, Marcel, Marco, Marko, Mark, Marc. Die volle Wahrheit über deinen Namen! Frankfurt/M.: Eichborn 1991 [mit R. Kutschera]; zahlr. weitere Quatschbücher auf Vornamen, alle Frankfurt/M.: Eichborn 1991 und mit R. Kutschera – Das standesgemäße Extra für Motorrad-Fahrer. Gemein, lustig, lebensnah. Frankfurt/M.: Eichborn 1992 – Sex & Fax & Rock’n’Roll. Das unverschämte Faxbuch. Frankfurt/M.: Eichborn 1992 [mit R. Kutschera] – Fax & fertig. 74 absolut unentbehrliche Faxvorlagen für Büro & Alltag. Frankfurt/M.: Eichborn 1992 [mit R. Kutschera] – Pinkeln. Ein (ent-)spannendes Hobby für Millionen. Frankfurt/M.: Eichborn 1992 [mit R. Kutschera] – Der Anti-Knigge. Lieber unverschämt und erfolgreich. Frankfurt/M.: Eichborn 1992 – Schmuse-Horoskop für den zärtlichen Zwilling. 21.5.-21.6. Frankfurt/M.: Eichborn 1992 [mit R. Kutschera] – Das große Quatschhoroskopebuch. Da lacht der Aszendent, und die Sterne wundern sich. Frankfurt/M.: Eichborn 1993 [mit R. Kutschera] – Läster-Lexikon für Lehrer. Frankfurt/M.: Eichborn 1993 – Lästerlexikon für Schüler. Frankfurt/M.: Eichborn 1993 – Postleitzahlen lügen nicht! Die Zahl ist Dein Schicksal. Frankfurt/M.: Eichborn 1993 – Der kichernde Kopierer. 75 schräge Faxvorlagen, die ihren Kopierer zur Juxmaschine machen. Frankfurt/M.: Eichborn 1993 [mit S. Kochan] – Kopier mich im Büro! Absolut unentbehrliche Kopiervorlagen zum Lachen und Ärgern. Frankfurt/M.: Eichborn [mit R. Kutschera] – Anruf genügt! How does the telephone work? So funktioniert das Telefon. Luzern: Kinderbuchverl. 1993 [mit T. & D. Smith] – I brauch a Musi! Das bayerische Fax-Buch. 1994 [mit G. Bensegger] – Die elektronische Faxsammlung. Für Telefax und Modem! München: Rossipaul 1994 – Das Bim-Bam-Bino-Computerbuch. Praktische Tips für kleine PC-Einsteiger. Köln: vgs 1995 – Deuten und verstehen. Träume heiter entschlüsselt am Morgen danach. Frankfurt/M.: Eichborn 1995 – Deutschland erotisch. Verblüffende Fakten, unglaubliche Umfragen, vielsagende Schaubilder. Frankfurt/M.: Eichborn 1995 – Mein Körper. Ravensburg: Ravensburger 1995 – Das Traumfahrrad. Eine Paradiso-Geschichte. Zürich: Diogenes 1996 – Die Bitterwurzel. Eine Paradiso-Geschichte. Zürich: Diogenes 1996 – Die Weihnachtsbescherung. Eine Paradiso-Geschichte. Zürich: Diogenes 1996 – Lustobjekt Mercedes. Sternstunden für den Autoadel. Frankfurt/M.: Eichborn 1996 – Mein erstes Technikbuch. Ravensburg: Ravensburger 1996 [mit M. Valsesia unter Mitarb. von Th. Pustlauk]; ungar. und korean. Übers. – Nieder mit dem scheiß Fernsehen! Das Buch zum fröhlichen Abschalten. Frankfurt/M.: Eichborn 1995 – So leben die Haie. Ravensburg: Ravensburger 1995 – Sonne, Mond und Sterne. Ravensburg: Ravensburger 1996 – Zweirad geil. Die echte Abfahrhilfe. über 500 Motorradadressen. Frankfurt/M.: Eichborn 1996 – Die 250 schrägsten Internet-Adressen. Frankfurt/M.: Eichborn 1998 – Ich weiß was vom Krankenhaus. Wien: Betz 1998; weitere Bde. der Reihe Ich weiß was, alle Betz 1998-2002, zum Thema vom Hafen, vom Weltraum, vom Bauernhof, vom Flughafen, von der Baustelle, von der Autowerkstatt, von der Eisenbahn, von der Feuerwehr, von der Polizei – Juxbuch für stolze Audi-Fahrer. Frankfurt/M.: Eichborn 1998; weitere Juxbücher, alle Eichborn 1998, für stolze BMW-Fahrer, Cabrio-Fahrer, Ford-Fahrer, Geländewagen-Fahrer, Mercedes-Fahrer, Motorradfahrer, Opel-Fahrer, VW-FahrerTiefkühlfleisch im Büstenhalter. Schwarzer Humor vom Feinsten. Wien: Ueberreuter 1998 – Muriels Garten. Eine Paradiso-Geschichte. Zürich: Diogenes 1999 – Überlebensstrategien für Beifahrer. Wie man da heil wieder rauskommt. Frankfurt a.M.: Eichborn 1999 – Kleinweich Büro auf Schlabberscheiben. Tecknisches Deutsch für Angefangenen. Frankfurt a.M.: Eichborn 1999 – Bilverkstan. Ich weiß was von der Autowerkstatt. Stockholm: BonnierCarlsen 1999 [mit H. Kollars und N. Andersson] – Sie können den Computer jetzt wegwerfen. Die 50 blödesten Anwenderfehler. Frankfurt a.M.: Eichborn 2000 – Das große Buch von Himmel und Erde. Ravensburg: Ravensburger 2000 – Fettnäpfchen-Führer für Frauen. Wie Sie keine Peinlichkeit auslassen. Frankfurt a.M.: Eichborn 2000 – Fettnäpfchen-Führer für Männer. Wie Sie keine Peinlichkeit auslassen. Frankfurt a.M.: Eichborn 2000 – Drudelbuch. Gezeichnete Gags für Anfänger und Experten. Frankfurt a.M.: Eichborn 2000 – Paradiso. Alle Geschichten von Muriel und ihren Freunden. Zürich: Diogenes 2000 – Fastfood im Cyberspace. Skurrile Geschichte aus der Zukunft. Wien: Überreuter 2000 – Und wo ist hier das Surfbrett? Internet für Blondinen. Frankfurt a.M.: Eichborn 2001 – Zicke! Mutti! Nervensäge! Ein Beschimpfungsbuch für Frauenhasser. Frankfurt a.M.: Eichborn 2001 – Millionen-Quiz für Doofe. Frankfurt a.M.: Eichborn 2001 – Das SMS-Buch für Männer. Sprüche, Tipps und Tricks. Frankfurt a.M.: Eichborn 2001 – Das chinesische Horoskop. Frankfurt/M.: Eichborn o.J. – Peter Lustigs Bastelbuch. Köln: vgs o.J. [mit P. Lustig und B. Mönter] – Schlemmer-Horoskop. Frankfurt/M.: Eichborn o.J. – Schleichen, Panne, Parkdesaster. Wenn Frauen Auto fahren. Frankfurt a.M.: Eichborn 2002 – Rasen, Drängeln, Ampelquickie. Wenn Männer Auto fahren. Frankfurt a.M.: Eichborn 2002 – Glück und viel Freude mit dem Motorrad! München. Tomus 2002 – Computer-Quiz für Doofe. Frankfurt a.M.: Eichborn 2002 – Autoquiz für Doofe. Frankfurt a.M.: Eichborn 2003 – Helfer in Aktion. Wien, München: Betz 2003 – Müllabfuhr in Aktion. Mit Bildern von D. Tust. München: Betz 2004 – Unterwegs mit der Post. Mit Bildern von D. Tust. München: Betz 2005 – Mein großes Bilderbuch vom Bauernhof. Rheda-Wiedenbrück, Gütersloh: RM-Buch-und-Medien-Vertrieb 2004 [Ill.]; weitere Bde. …vom Flughafen; …vom Weltraum; …von der Autowerkstatt; …von der Baustelle; … von der Eisenbahn; …von der Feuerwehr; …von der Polizei. Alle Rheda-Wiedenbrück, Gütersloh: RM-Buch-und-Medien-Vertrieb 2004 oder 2005 [Ill.] – Wir entdecken das Hotel. Wien, München: Betz 2004 – Mein großer Atlas zur Europäischen Union. Wien, München: Betz 2004 – Promi-Quiz. Ein Ratespiel zwischen Bildung und Boulevard. Frankfurt a.M.: Eichborn 2004 – Wer macht was bei Radio und Fernsehen. Wien, München: Betz 2005 – Das Handyhasserbuch. Frankfurt am Main: Eichborn 2005 – Das MMS-Buch. Treffsichere nonverbale Botschaften via Handy verschicken. Frankfurt am Main: Eichborn 2005 – Wetter, Wind und Sturm. Wien, München: Betz 2006 [Ill.] – Linus, der Drache aus dem Keller. Eine einfache Drachengeschichte, zwar nicht mit Drachenblut geschrieben, aber doch ziemlich spannend. Hamburg: Carlsen 2007 [Ill.] – Mein erstes Buch vom Computer. Wien, München: Betz 2007 – Alles über Deutschland. Was wir schon immer über unser Vaterland wissen wollten. Köln: Fackelträger 2007; Rheda-Wiedenbrück, Gütersloh: RM-Buch-und-Medien-Vertrieb 2008 – Alles über NRW. Zahlen, Daten, Fakten. Köln: Komet 2008 – Unter der Stadt. Wien, München: Betz 2008 – Alles über Köln. Zahlen, Daten, Fakten. Köln: Komet [2008] – Alles über das Ruhrgebiet. Zahlen, Daten, Fakten. Köln: Komet [2008] – Willi wills wissen. Voll sicher im Straßenverkehr. Frankfurt a.M.: Baumhaus 2009 – Die Frau. Der Mann. Das Buch. Frankfurt a.M.: Eichborn 2009 – Willi wills wissen. Unglaubliche Weltwunder. Bergisch Gladbach, Köln: Baumhaus 2009 – Weekend-Box Ruhrgebiet. 50 coole Freizeittipps. Köln: Komet [2009] – Betriebsanleitung Mann. München: ArsEd. 2009 [Poster zum Aufhängen] – Betriebsanleitung Frau. München: ArsEd. 2009 [Poster zum Aufhängen] – Stirbt ein Bediensteter während der Dienstreise, so ist damit die Dienstreise beendet. Meisterleistungen der Beamtensprache. Frankfurt a.M.: Eichborn 2010 – Knigge-Irrtümer. Benimm ist in! Das Fakten-Sammelsurium. München: ArsEd. 2010 – Die Vier aus dem All. Köln: Baumhaus 2010 – Mein erstes Buch vom Einkaufen. Wien, München: Betz 2010 –  So wohne ich … und wie wohnst du? Wien, München: Betz 2010 – Willi wills wissen. Bagger und Kräne auf der Baustelle. Köln: Baumhaus 2010 – Das Weihnachtssammelsurium. Kurioses, Lustiges, Wissenswertes. München: ArsEd. 2011 – Das Zahlen-Sammelsurium. München: ArsEd. 2011 – Glücklicherweise waren nur Putzfrauen an Bord. Die schönsten sprachlichen Abstürze von Politikern, Behörden und Mediengrößen. München: Piper 2012 – Kaffee to go, auch zum Mitnehmen. Die verrücktesten und witzigsten Schilder. Köln: Eichborn 2012 – Eine Zeitreise durch die 60er. 1001 Dinge, an die man sich erinnern sollte. Augsburg: Weltbild 2012 – Guter Sex ist das Essen des Alters. Peinliche Pannen und entlarvende Versprecher. München: Piper 2012 – Laotses Reisen oder wie man an Ort und Stelle glücklich wird. München: ArsEd. 2012 – 1000% Fußball. Schräge, skurrile und informative Zahlen aus der Welt des Fußballs. München: ArsEd. 2012 – 1000% Girls. Alles, was Mädchen interessiert. München: ArsEd. 2013 – 1000% Boys. Alles, was Jungs interessiert. München: ArsEd. 2013 – Game over. 30 Weltuntergangs-Szenarien. München: ArsEd. 2013 – Das esse ich … und was isst du? Berlin, Wien: Betz 2013 – Miese Witze Vol. 1. Was ist grün und steht vor der Tür? Ein Klopfsalat! Köln: Eichborn 2013 – [mi’au]. Das ultimative Katzen-Sammelsurium. München: ArsEd. 2014 – 5-Minuten-Wissen fürs stille Örtchen. München: ArsEd. 2014 – 1934. Ein toller Jahrgang. München: ArsEd. 2014; weitere Bde. zu 1939; 1944; 1949; 1954; 1964; 1974; 1984. Alle München: Ars.Ed 2014 – Ihr Rinderlein kommet! Die lustigsten Lied-Verhörer und weiteres unnützes Weihnachtswissen. München: Ars.Ed 2014 – Total vergurkt! Die dümmsten EU-Verordnungen. München: Ars.Ed 2014 – Voll abgefahren! Die krassesten Hobbys der Welt. München: Ars.Ed 2014 – Sie haben Ihr Ziel erreicht! Missgeschicke, die passieren, wenn Technik voll auf Blödheit trifft. Köln: Bastei-Lübbe 2015 – 555 populäre Irrtümer. Warum Angela Merkel eigentlich ein Wessi ist, man Eier nicht abschrecken muss und Erdnüsse keine Nüsse sind. München: riva 2015 – 444 neue populäre Irrtümer. Warum Wetterfrösche keine Ahnung vom Wetter haben, CDs am Innenspiegel nicht gegen Radarfallen schützen und gesalzenes Wasser nicht schneller kocht. München: riva 2015 – Verrückte Forschung. 111 kuriose Hypothesen, Theorien und Experimente von wiederbelebten Leichen bis Elefanten auf LSD. München: riva 2016 – Endlich nicht mehr nur Bahnhof verstehen, sondern wissen, wo der Hase im Pfeffer liegt. dDs Redewendungen-Erklärungsbuch. München: riva 2016 – Das Automobil ist nur eine vorübergehende Erscheinung. Kuriose Prognosen, die knapp danebengingen. München: riva 2016 – Bonanza, Beatles, Babyboom. 1000 Dinge, die die 60er-Jahre unvergesslich machen. München: riva 2016 – Machen Sie Ihren Scheiß doch selber! Wenn kündigen, dann richtig. Köln: Bastei-Lübbe [2016] – Keep calm and eat Plätzchen. München: ArsEd. [2016] – 5-Minuten-Fußball fürs stille Örtchen. München: ArsEd. [2016] – Zombieameisen werden von einem Pilz gesteuert. Die krassesten Fakten aus der Tierwelt. München: riva 2017 – Mein cooles Faktenbuch. München: ArsEd. [2017] – Unschuldslamm kommt ungeschoren davon. Kurioses aus Polizeiberichten. Köln: Bastei Entertainment 2017 – Egal wie dicht du bist, Goethe war Dichter! Köln: Bastei-Lübbe [2017] – Das Survival-Handbuch für Lehrer. Entspannt von Ferien zu Ferien. München: riva 2017– Das gnadenlos ehrliche Horoskop. 12 Bde. alle München: riva 2018, u.a. Der Stier sieht niemals rot; Der Wassermann ist für jeden Scheiß zu haben; 125% aller Hipster sind Waage.

... mehr lesen weniger
Herausgabe

Kräht der Bauer auf dem Mist, hat der Hahn sich wohl verpisst! Neue Bauern- und Wetterregeln. Frankfurt a.M.: Eichborn 2001 – Fußball ist immer. Ein Fußball-Sammelsurium. München: ArsEd 2010 – Hexenwerk & Teufels Beitrag. 666 satanische Listen. [Köln]: Eichborn 2012 – „Der Ball ist ein Sauhund“. Ultimative Wahrheiten über Fußball. München: arsEdition [2016] – Bearbeitung: O. Hofman: Die Besucher. Hg. von G.K. Müntefering. Köln: vgs 1983 [aus dem Tschech. von J. Feigl; Bearb. und endgültige Textfassung] – H. Mehrmann: Bluff in der Schule. Mehr Sein durch Scheinen. [München:] Goldmann 1985.

... mehr lesen weniger
Nachschlagewerke

Kosch, Erg. Bd. 4, 1997 – Kürschner: Dt. Lit.-Kalender 1998 – Dt. Bibliothek.

GND-Nummer
120730871   Link zu diesem Datensatz in der DNB