Henriette Luise Juliane von Hardenberg


Pseudonym
S.J.F. Wendal; S.J.F. Walden; Jost von dem Wendal.
Biographie

Geboren am 20. Februar 1788 als Tochter des Friedrich Leopold von Stolberg in Naumburg (Herzogtum Oldenburg). 1812 in Münster Heirat mit dem protestantischen Freiherrn Karl Gottlieb Andreas von Hardenberg, einem Bruder des Novalis. Nach dem Tod ihres Mannes Oberhofmeisterin bei der Königin von Sachsen. Lebte danach lange in Dresden, wo sie am 11. November 1868 verstarb.

Selbstständige Veröffentlichungen

General Graf Hofheim und seine Kinder. Ein Briefwechsel […]. Hamburg: Perthes 1829. 2 Bde. 300, 320S. (ULB Düsseldorf); 2. Aufl. 1840. 386S. (ULB Münster) [Rez.: 1. Jenaische Allg. Literatur-Ztg. 1829, Nr. 215, Sp. 280; 2. Dresdner Abendztg., Wegweiser 1829, S. 350; 3. Blätter für lit. Unterhaltung 1830, S. 72; 4. Haller Allg. Literatur-Ztg. 1830, Nr. 123, Sp. 344] – Maria, oder Wahrheit und Liebe. Eine Briefsammlung. Münster: Theissing 1830 (EDDB Köln, Bibl. Haus Hülshoff) – Pfarrer Trostheim und seine Freunde. Ein Briefwechsel. Münster: Theissing 1830 (EDDB Köln) – Eugenius, oder Treu bis in den Tod. Münster: Theissing 1830 (EDDB Köln) [Rez.: Blätter für lit. Unterhaltung 1831, S. 774f.] – Gonsalvo, oder Er führtich gehe. Münster: Theissing 1832 (EDDB Köln) [Rez.: Blätter für lit. Unterhaltung 1832, S. 443f.] – Die Feuersbrunst, oder: Was Gott thut, das ist wohlgethan. Eine Erzählung. Der Jugend gewidmet. Münster: Theissing 1832 (EDDB Köln) – Das Kreuz am Wege, eine Novelle, der reifern Jugend gewidmet. Dresden: Walther 1832. 112S. [Rez.: Dresdner Abendztg., Lit. Notizbl. 1832, S. 297f.] – Jugendspiegel, oder Gott sieht Alles. Dresden: Walther 1833. 164S. – Pflicht und Sitte. In Beispielen für die Kinderwelt. Dresden: Walther 1833. 142S. – Drei kleinere Erzählungen. Als belehrende Unterhaltung der reifern Jugend gewidmet. Münster: Regensberg 1833. 159S. – Kleine Erzählungen für die Jugend. Münster: Regensberg 1835. 96S. [Pseud. S.J.F. Walden] (EAB Paderborn) – Gottfried, der Sohn des Waldes, oder die Gewalt der Leidenschaft. Ein kleiner Roman von X.Y.Z. Münster: Regensberg 1835 [anonym] – Die drei Schwestern, oder: Wessen ist das Bild und die Ueberschrift? Eine Briefsammlung. Hamburg: Perthes 1835 – Natalie, oder Thränen sind edle Saat. Eine Novelle in Briefen. Deutschlands Töchtern gewidmet. Dresden, Leipzig: Arnold 1837 – Die Stiefmutter. Ein Briefwechsel. Breslau: Max 1837. 187S. – Bermudez oder die Schule der Leiden. Aus der Geschichte Fortunio’s, Königs von Navarra. Breslau: Max 1837. 237S. – Ida oder Selbstbeherrschung, das Loos der Weiber. Ihren sämmtlichen jungen Freundinnen gewidmet […]. Dresden, Leipzig: Arnold 1840 – Die Mutter mit ihren Kindern und Pflegekindern. Gespräche religiös-sittlichen Inhaltes. Breslau, Leipzig: Arnold 1843 – Victorin oder das Duell. Das Testament. Zwei Erzählungen. Aachen: Cremer 1865. 91S. – Lucifer. Trauerspiel. Von Jost von dem Wendal. Münster 1868 (Bibl. Haus Hülshoff) – postum: Japhter. Von Jost von dem Wendal. Münster 1869 (Bibl. Haus Hülshoff).

... mehr lesen weniger
Zeitgenössische Zeugnisse

erwähnt im Briefwechsel Christoph Bernhard Schlüters mit Annette von Droste-Hülshoff und Wilhelm Junkmann.

Unselbstständige Veröffentlichungen über

J. Nettesheim: Eine Seelenfreundschaft im Biedermeier, Henriette von Hardenberg, Briefwechsel mit Familie Professor Schlüter, Münster, in: ARE 29, 1973, Nr. 166, S. 9, 12.

Erwähnungen in

T. Menge: Der Graf F.L. Stolberg und seine Zeitgenossen. Gotha 1862 – Janssen, Bd. 2, 1877, S. 33, 189, 204, 227, 487f. – Nordelbingen 36, 1967, S. 63-67: J. Behrens: Über ein vermeintliches Porträt der Gräfin Auguste zu Stolberg – Trunz/Loos 1971 [s. Register].

Bildnis

Miniatur von Johann Christoph Rincklake (verschollen, vgl. Westhoff-Krummacher 1984).

Nachlass/Vorlass

BFDH Frankfurt/M.: Briefnachlass der Familie von Hardenberg (1799-1820).

Nachschlagewerke

Brühl 1861 – Raßmann 1866; N.F. 1881 – Brümmer 1877, Bd. 2 – Kehrein, Bd. 2, 1871 – Groß 1882, S. 87f. – Brümmer 1884 – Pataky, Bd. 1, 1898 – Goedeke, 2. Aufl., Bd. 6, 1898; 3. Aufl., Bd. 10, 1913 – Wienstein 1899 – Krüger 1914 – Kosch, 2. Aufl., Bd. 4, 1958 – Friedrichs 1981 – von Heydebrand 1983 – Brinker-Gabler 1988 – Dt. Biogr. Archiv, Fiche 472, Sp. 386.

... mehr lesen weniger
GND-Nummer
113668627   Link zu diesem Datensatz in der DNB