Friedrich Kipp


Hinweis: Dieser Eintrag befindet sich derzeit in Überarbeitung. Wir bitten um Ihr Verständnis, sollten noch nicht alle Inhalte korrekt angezeigt werden.
Pseudonym
Teutonicus.
Biographie

Friedrich Kipp

Geboren am 14. Juli 1878 in Lengerich als Sohn eines Lehrers. Er wurde selbst ebenfalls Lehrer in Gronau und Bochterbeck (heute Tecklenburg) und starb am 1. November 1953 in Lengerich.

Erweist sich in Erzählungen als guter Techniker, aber weder seinen Gedichten noch seiner Prosa ist Eigenart oder Tiefe zuzusprechen – nirgends eine neue Nuance […] wenn man nicht die Morallosigkeit seiner Frauengestaltung als solche ansehen will, die immer nach dem gleichen Schema geschieht. Neu ist sie aber nicht; denn sie kommt geradewegs von Wedekind […] Sein Drama ist ein sentimentales Klagelied des verkannten Poeten, der einen Verleger sich kauft und dennoch mit dem Gerichtsvollzieher zu tun bekommt. (Geißler 1913)

... mehr lesen weniger
Selbstständige Veröffentlichungen

Aus meinem Herzen. Gedichte. Leipzig: Mod. Verlagsbureau 1906. 42S. (StUB Köln) – Aus Stillen Stunden. Gedichte. Leipzig: Verlag für Lit., Kunst, Musik 1907. II, 71S. [Portr.] – Sehnsuchtswege. Gedichte. Leipzig: Verlag für Lit., Kunst, Musik 1908. 61S.; 2., verm. und durchges. Aufl. Münster: Greve 1914 – Aus Leben und Traum. Ein Geschichtenbuch. Berlin: Harmonie 1909. 143S. (StUB Köln) – Joachim Biedermeier. Der Ehrenmann. Eine Verssatire. Berlin, Leipzig: Silva 1910. 62S.; 3. Aufl. Berlin, Leipzig: Silva 1912 – Die Suchenden. Drama. Berlin, Leipzig: Silva 1910. 53S. – Lächerlichkeiten. Verssatire. Leipzig: Ehlert 1910. 64S. – Der Segen des Reichtums. Eine Verssatire. Berlin, Leipzig: Ehlert 1911. 64S. [Illustr.] – Die Frau mit Gemüt. Eine Verssatire. Leipzig: Ehlert 1912. 63S. [Illustr.]; Neuaufl. Berlin-Pankow: Linser 1919 – Lustige Spiegelbilder. Leipzig: Ehlert 1912. 61S. – Tolle Teufeleien. Leipzig: Müller-Mann 1914. 61S. – Geschichten aus der Heimat. Münster: Greve 1918. 133S. [Illustr.]; 2. Aufl. Münster: Greve 1921 (StLB Dortmund) – Von Welt und Weib. Erzählungen. Berlin-Pankow: Linser 1919. 138S. – Das helle Licht. Roman. München: Universalverlag 1922. 251S. – Die in Sehnsucht weinen. Roman. Dresden: Wolf 1922 – Gib mir Kraft. Roman. Dresden: Wolf 1922. 274S. – Reimer Pilotis Lebensfahrt. Roman. Travemünde: Bischoff 1924. 201S. – Die Drei vom Jägerhaus. Roman. Eisenach: Engelhardt 1926. 317S. – Das Lied der Berge. Zwei Novellen. Danzig, Leipzig: Schade 1927. 251S. – Die Waldheimat des Donatus Quint. Roman. Karlsruhe: Gretsch 1927. 320S. (ULB Münster) – Der unsichtbare Weg. Roman. Zittau: Klotz 1927. 293S. – Jagdeinsamkeit. Drei Jagdnovellen. Leipzig: Eckstein 1927. 252S. – Sonnenwend-Märchen. Klagenfurt: Joh. Leon sen. 1928 – Rauhreif. Klagenfurt: Joh. Leon sen. 1928 Die lustigen Jägerstreiche des tollen Romberg. Warendorf: Heine 1929. 191S.; 3., durchges. Aufl. Braunschweig: Verlag der Freunde 1938. 313S.; 4. Aufl. Braunschweig: Verlag der Freunde 1940 (Lipp. LB Detmold) – Der Hellseher vom Holsengrund. Roman. Konstanz: Stadler 1930. 280S. – Das Geheimnisvolle. Roman. Karlsruhe: Gutsch 1931. 372S. (ULB Münster) – Halli, Hallo, der tolle Romberg. Driesen: Eichhorn 1931. 206S. – Freiwild. Roman. Klagenfurt: Waidmannsheil-Verlag 1931. 302S. – Tolle Streiche. Lengerich: Bischof und Klein 1938. 113S. [Illustr.] (ULB Münster) – Der Ruf des Waldes. Lengerich: Bischof und Klein 1938. 31S. – Wege des Lebens. Roman. Braunschweig: Verlag der Freude 1938. 234S. – Der lustige Baron Eiffelturm. Braunschweig: Verlag der Freunde 1938. 174S. [Illustr.] (StA Bielefeld); Forts. u.d.T.: Baron Eiffelturms Jägerstreiche. Waldsassen: Angerer 1939. 231S. – Das Geheimnis der Ruine. Abenteuer im Urwald Zentral-Amerikas. Jugenderzählung. Dresden, Leipzig: Stolle 1938. 79S. (UB Bonn); Neuaufl. Dresden, Leipzig: Stolle 1942. 79S. – Jugendstreiche. Lengerich: Bischof und Klein 1938. 112S. [Illustr.] – Der Rächer. Lengerich: Bischof und Klein 1938. 119S.[Illustr.] – Der Ruf des Waldes. Lengerich: Bischof und Klein 1938. 131S. [Illustr.] – in der Reihe: Mut und Tat. Die spannendsten und belehrendsten Hefte für die Jugend. Lengerich: Bischof und Klein 1938ff. [1. Ferienabenteuer; 2. Der blinde Passagier; 3. Der Bauernschreck; 4. Bodo und sein Hund; 5. Der Wandervögel Abenteuer; 6. Das gestohlene Los; 7. Die Wilderer; 8. Der Heidedragoner; 9. Urians Ende; 10. Peter Kriebels Flucht; 11. Der Gefangene] – In Schnee und Eis. Lengerich: Bischof und Klein 1938. 116S. [Illustr.] – Schüsse in der Nacht. Lengerich: Bischof und Klein 1938. 95S. [Illustr.] – Als Spion in Feindesland. Lengerich: Bischof und Klein 1938. 116S. [Illustr.] – Die Flüchtlinge. Lengerich: Bischof und Klein 1939. 112S. (=Klein's Jugendbücher 14) [Illustr.] – Im Grenzwald. Lengerich: Bischof und Klein 1939. 98S. [Illustr.] – Das Land der Tränen. Lengerich: Bischof und Klein 1939. 96S. (=Klein's Jugendbücherei 26); Neuaufl mit dem Untertitel: Abenteuererzählung aus Haiti. Reutlingen: Bardtenschlager 1951. 93S. [Illustr.] – Die Pirateninsel. Lengerich: Bischof und Klein 1939. 103S. [Illustr.] – Unter heisser Sonne. Lengerich: Bischof und Klein 1939. 97S. [Illustr.] – Die Wolframssöhne. Lengerich: Bischof und Klein 1939. 107S. [Illustr.]; Neuaufl. Essen-Steele: Webels 1946. 94S. (Lipp. LB Detmold, StB Wuppertal-Elberfeld, UB Bonn) – Der Zigeunerfriedel. Lengerich: Bischof und Klein 1939. 104S. [Illustr.] – Das Glück im Jägerhaus. Roman. Waldsassen: Angerer 1940. 323S. – Die Briefmarke. Lengerich: Bischof und Klein 1941. 32S. (=Mut und Tat 24) [Illustr.] – Junge Helden. Lengerich: Bischof und Klein 1941. 32S. (=Mut und Tat 19) – Die Schmuggler. Lengerich: Bischof und Klein 1941. 31S.; Neuaufl. Lengerich: Bischof und Klein 1949. 32S. [Illustr.] (ULB Münster) – Wilddieb im Herbstnebel. Lengerich: Bischof und Klein 1941. 32S. (ULB Münster) – Im Labyrinth des Todes. Lengerich: Bischof und Klein 1942. 32S. [Illustr.] – Die Pirateninsel. Dresden, Leipzig: Stolle 1942. 79S. (StUB Köln) – Der Eulen Rache. Lengerich: Bischof und Klein 1943. 32S. (=Mut und Tat 34); Neuaufl. 1949 – Das Mal des Wilderers. Lengerich: Bischof und Klein 1943. 32S. [Illustr.] (ULB Münster) – Der Schelm von Lienen. Ein lustiges Buch. Hamburg: Müller 1943. 237S. – Unter Seeräubern. Lengerich: Bischof und Klein 1943. 96S. [Illustr.] – Wilddiebe. Lengerich: Bischof und Klein 1943. 96S. [Illustr.] – In nordischer Wildnis. Lengerich: Bischof und Klein 1943. 96S. [Illustr.] – Zwei reiten durch den Busch. Lengerich: Bischof und Klein 1943. 94S. [Illustr.] – Lockende Fernen. Abenteuer unter Seeräubern, Indianern und Trappern. Berlin, Hamburg: Hera-Verlag 1949. 212S. – Kampf um den Chinabaum. Reutlingen: Bardtenschlager 1949. 110S. – Abenteuer in Prärie und Busch. Abenteuer-Roman. Nürnberg: Sebaldus 1950. 294S. – Im Banne der Wildnis. Aschaffenburg: Pattloch 1950. 179S. [Illustr.] – Im Lande der Bären und Wölfe. Aschaffenburg: Pattloch 1950. 120S. [Illustr.] – Der Elefantenfriedhof. Die Flucht vor den Wölfen. Lengerich: Klein 1951. 78S. [Illustr.] – Verwegene Flucht durch Mexiko. Bamberg: Bayer. Verlagsanstalt 1952. 186S. [Illustr.] – Am Urwaldsee. Bamberg: Bayer. Verlagsanstalt 1952. 32S. – Von Wölfen gejagt. Bamberg: Bayer. Verlagsanstalt 1953. 31S. (=Fahrten und Abenteuer 21) – postum: Abenteuer im Felsengebirge. Nürnberg: Sebaldus 1954. 99S. [Auszug aus: Abenteuer in Prärie und Busch; Illustr.] – Bei den Indianern des Urwaldes. Ein abenteuerliches Jugendbuch. Aschaffenburg: Pattloch 1954. 175S. [Illustr.].

... mehr lesen weniger
Unselbstständige Veröffentlichungen über

F. Hilge: “Teutonicus“ mit großem Schreibfleiß. Friedrich Kipp – ein fast unbekannter Lengericher Schriftsteller, in: Unser Kreis 24. Steinfurt 2010, S. 256-259.

Bildnis

1. Porträt (Abb. in: Friedrich Kipp. Aus Stillen Stunden. Ged. Leipzig 1907) – 2. Fotogr. (WLA Hagen).

Nachlass/Vorlass

Notice: Undefined property: stdClass::$nachlass_ausserhalb in /var/www/westfaelische-literaturnachlaesse.de/wp-content/plugins/literatur-datenbank/src/Helper.php on line 93

1. DLA Marbach: Briefe an Cotta, 1918 (2) – 2. StB Hannover: Im Birkental [Gedichtms.] – 3. StUB Hamburg (Nachlaß A. Janssen): Brief an Alfred Janssen, 17.6.1908

Sammlungen

WLA Hagen: Materialslg.

Handschriftliches

1. DLA Marbach: Briefe an Cotta, 1918 (2) – 2. StB Hannover: Im Birkental [Gedichtms.] – 3. StUB Hamburg (Nachlaß A. Janssen): Brief an Alfred Janssen, 17.6.1908

Nachschlagewerke

Deutschlands, Österreich-Ungarns und der Schweiz Gelehrte 1908 [Fotogr.] – Volger 1908f. [Fotogr.] – Geißler 1913 – Kürschner: Nekrolog 1971 – Kosch, 3. Aufl., Bd. 8, 1981 – Oberhauser 1983 – Klotz, Bd. 2, 1992 – Dt. Biogr. Archiv, Fiche 650, Sp. 110; N.F., Fiche 705, Sp. 10-14.

GND-Nummer
116175974   Link zu diesem Datensatz in der DNB