Friedrich Wilhelm Krummacher


Biographie

Geboren am 28. Januar 1796 in Moers als Sohn des Friedrich Adolph Krummacher. Besuchte das Gymnasium in Duisburg und Bernburg. Studierte 1815 in Halle und 1817 in Jena Theologie. Als Burschenschaftler Teilnehmer am Wartburgfest. War später Hilfsgeistlicher in Frankfurt/M., wo er mit Clemens Brentano bekannt wurde. War von 1825 bis 1843 Pfarrer in Ruhrort, Gemarke (Barmen) und Elberfeld. Nach vorübergehendem Aufenthalt in New York 1847 Pfarrer in der Dreifaltigkeitskirche in Berlin. Seit 1853 Hof und Garnisonsprediger in Potsdam. Verstarb dort am 10. Dezember 1868.

Von Friedrich Wilhelm IV. geförderter Kanzelredner. Durch dessen Vermittlung Pfarrer in Berlin und Potsdam.

 

... mehr lesen weniger
Selbstständige Veröffentlichungen

Gedichte. Bd. 1. Essen, Duisburg: Bädeker 1819. XVIII, 193S. (ULB Münster, StB Essen, UB Bonn, StUB Köln) [Rez.: 1. Jenaische Allg. Literatur-Ztg. 1820, Nr. 2] – Vier Predigten aus dem Lied der Lieder. Essen 1825; 2. Aufl. Essen 1826 – Predigt über Matthäus 26, 47-50. Essen 1827 – Predigt am Charfreitage. Essen 1827 – Der Gang durch Jammertal. Eine Homilie. Elberfeld: Hasset 1825. 23S. (ULB Düsseldorf) – Sammlung evangelischer Predigten. Essen 1828; auch u.d.T.: Blicke in das Reich der Gnade. Elberfeld: Hasset 1828 (ULB Münster, UB Bonn) – Salomo und Sulamith. 1827; 4. Aufl. Elberfeld 1839 (UB Bonn); 7. Aufl. Elberfeld: Hassel1855. 173S. (FBFD Düsseldorf, BLKA Bielefeld); 9. Aufl. 1875 – Elias der Thisbiter nach seinem äußern und innern Leben dargestellt. 3 Bde. Elberfeld: Hasset 1828-1833 (UB Bonn, ULB Düsseldorf, StB Wuppertal-Elberfeld); 4. Ausg. in einem Bd. Elberfeld: Hasset 1851. II, 598S. (Evang: Theol. Seminar WWU Münster); 6. Aufl. Köln 1874; Elijah the Thisbite. New York: American Tract. Soc. [um 1860]. 458S. (StB Wuppertal-Elberfeld) – Blicke ins Reich der Gnade [Predigtslg.]. Köln: Hasset 1828; 3. Aufl. 1869. VIII, 140S. (UB Bonn, BKH Bethel) – Das Christuskindlein. Elberfeld: Büschler 1829. 23S. (UB Bonn, StB Wuppertal-Elberfeld) – Die wahre Kirche [Predigt]. Essen 1829 – Predigt gehalten zu Gemarke.1829 – Kleiner Katechismus der Sünden der Päpste und Mönche. Mit Antworten von einem Priester und Domherrn der römisch-spanischen Kirche nebst Vorwort und Zugabe. Leipzig: Literarisches Museum 1831 – Kirchliche Lehrstimmen. 2 Bde. Elberfeld: Hassel 1832; 2. Aufl. Elberfeld 1846f. (UB Bonn) – Der Zionsbote an den Jubelgreis. Ein Gedicht zur Feier des 50jährigen Amtsjubiläums. A.H. Nourney, am 24. April 1834. 3. Aufl. Elberfeld: Hasset 1835 – Der Prophet Elisa, Abschiedsworte. 1835 – Elisa. 1. Bd. Elberfeld: Hasset 1837; 2. und 3. Bd.1842-1845;1. Bd., 2. Auf1.1844 – Theologische Replik an Hr. Doc. Paniel. Elberfeld: 1840 – Der scheinheilige Rationalismus. 1841 – Der Weg zum Heil. 1842 – Eine Stärkung für das Leben im Glauben. Als eine Neujahrs-Gabe für’s Jahr. Düsselthal: Rettungs-Anstalt 1844 – Seid getrost! Ein Wort an häußlich Bedrängte, gesprochen am Erndtedankfeste. Elberfeld: Hassel 1845 – Der Thurmbau zu Babel. Berlin: Wohlgemuth 1848 – Das Monarchienbild. Predigt geh. am Sonntage nach d. Beschwörung d. Verfassung, d. 10. Febr. 1850. Berlin: Wohlgemuth 1850 – Paulus, kein Mann nach dem Sinne unsrer Zeit. Mannheim: Mannheimer Zeitung 1850 – Der leidende Christus. Ein Passionsbuch. Bielefeld: Velhagen und Klasing 1854. X, 706S. (= Neue Predigten 2) (Wiss. StB Wuppertal-Elberfeld); 2. Aufl. ebd. 1880 (StUB Köln) – Theologische Replik an Herrn Dr. Daniel in Bremen. Bremen: Hasset 1846. 75S. (UB Bonn, StB Wuppertal-Elberfeld) – Abschiedspredigt. 2. Aufl. 1847 – Eröffnungsrede zur Gnadauer Pastoral-Conferenz vom 3. Mai 1848. Erfurt: Martinsstift 1848 – Halt, was du hast. Predigt gehalten am 28. Mai 1848. Berlin: Wohlgemut 1848 – Kehret wieder! Predigt über den 85. Psalm, gehalten am 9. Juli 1848. Berlin: Wohlgemut 1848 – Was dem deutschen Volke Noth tut. Predigt über Lucas XIX. Erfurt: Verlag des Martinsstiftes 1854 – Die Sabbathglocke. Kirchliche Zeugnisse. 12 Bde. Berlin: Wiegand und Brieten 1851-1858 – Neue Predigten. 3 Bde. Bielefeld: Velhagen und Klasing 1847f. (BKH Bethel) – Die bevorstehende Versammlung evangelischer Christen in Berlin. Ein Wort zur Verständigung. Berlin: Wiegandt und Grieben 1857 – Die Bedenken gegen die evangelische Herbstversammlung in Berlin. Berlin: Wiegandt & Grieben 1857 – Des Christen Wallfahrt nach der himmlischen Heimath. 3 Bde. Berlin: Wiegand und Grieben 1858f. (StB Wuppertal-Elberfeld, EAB Paderborn) – Heimisches und Fremdes in öffentlichen Vorträgen. Berlin: Wiegand und Grieben 1858. 194S. (StUB Köln, UB Bonn, BLKA Bielefeld) – Das Bunsensche Bibelwerk. 3 Gespräche für Jedermann. Berlin: Wiegandt und Grieben 1858 – Immanuel Friedrich Sander. Eine Prophetengestalt aus der Gegenwart. Elberfeld: Hassei 1860. VIII, 212S. (ULB Düsseldorf, StA Dortmund, StUB Köln, StB Wuppertal-Elberfeld) – Eine Königsparallele. Berlin: Schulze 1861 – Der gekrönte Märtyrer Christi. 1861 – Christus lebt, ein Oster- und Pfingstbuch. 1862; 2. Aufl. Bielefeld: Velhagen und Klasing 1880. VI, 203S. (BKH Bethel) – David, der König von Israel. Ein biblisches Lebensbild, mit fortgehenden Beziehungen auf die Davidischen Psalmen. Berlin: Wiegandt und Grieben 1867. XI, 428S. (StB Wuppertal-Elberfeld) – Friedrich Wilhelm Krummacher. Eine Selbstbiographie. Berlin 1869. 279S. (ULB Münster, UB Bonn, StUB Köln, StA Bielefeld) – postum: Lieder im höhern Chor. Gesammelt und herausgegeben von seinem Sohne Adolf. Köln 1871 (StB Wuppertal-Elberfeld, StB/ UB Köln) – Der Unterschied zwischen wahrer und falscher Bekehrung. Neumünster: Ihloff 1909 – Das Adventsbuch. Predigten. Neukirchen: Buchhandlung d. Erziehungsvereins 1913 – O, der unerkannten Macht von der heiligen Beten. Dinglingen: St. Johannes-Druckerei 1916 – Die Evangelische Kirche im neuen Reich. München: Callwey 1934 – Gottfried Daniel Krummacher und die niederrheinische Erweckungsbewegung zu Anfang des 19. Jahrhunderts. Berlin & Leipzig: de Gruyter 1935 –  Die niederrheinische Erweckungsbewegung im Kampf um Lehre und Verfassung der Kirche. Tübingen: 1935 – Evangelium für deutsche Männer. Berlin: Montanus 1940 – Lebendige Steine. Predigt über 1. Petr. 2, 5-6. Berlin-Dahlem: Volksmissionarische Abt. beim Central-Ausschuß f. d. Innere Mission d. Dt. Evang. Kirche 1947 – Amt und Dienst in der Gemeinde. Berlin: Evangelische Verl. Anst 1949 – Das Erbe des 19. Jahrhunderts. Last und Geschenk für die Kirche und ihre Werke. Gütersloh: Verl. „Kirche und Mann“ 1953 – Gott sucht Menschen. Evangelium im Funk. Berlin: Evang. Verl. Anst. 1955 – Das Gericht bei Bethel. Metzingen/Württ.: Franz 1957 – Allezeit Sieg. Wuppertal-Barmen: Blaukreuzverl. 1962 – Ruf zur Entscheidung. Berlin: Union 1965 – Gottes bunte Gnade. Predigten, Bibelarbeiten, Vorträge und Aufsätze. Berlin: Evang. Verl.-Anst. 1973 – viele weitere Predigten und religiöse Schriften, s. die unten genannten Nachschlagewerke; Predigtenslg. in der StB WuppertalElberfeld.

... mehr lesen weniger
Herausgabe

Zionsharfe. Eine Lieder-Sammlung für Bibel-, Missions- und andere christliche Vereine. Nebst einer Zugabe von Liedern für häusliche Feierstunden. Elberfeld: Hassei 1827. XII, 348S. – Johannes Arnds sechs Bücher vom wahren Christenthum. Neu hg. und mit Einl. und Biogr. des Verf. Leipzig: Reclam 1840 – Palmblätter. Organ für christliche Mittheilungen. H. 1. 1843; Forts. Jg. 1-3. Elberfeld 1843-1846 (UB Bonn, ULB Düsseldorf) – Kirchliche Jahresstimmen. 3. Aufl. Elberfeld: Büschler 1860. VII, 235S., 335S. (EAB Paderborn) – Aus Gottes Wort. Andachten zum täglichen Gebrauch für Haus und Familie. Mit Benutzung der Schriften der besten Kanzelredner der älteren und neuen Zeit. Berlin: Schotte 1865. VIII, 256S.

... mehr lesen weniger
Unselbstständige Veröffentlichungen in

Mohn: Niederrhein. Taschenbuch 1800: Die Spinne, die Bienen und der Knecht – Rhein: Westf. Anzeiger 1819, Nr. 45: Die Ratsherren auf dem Turnfelde; Jg. 1827, Nr. 53 [Ged.] – Morgenbi. 1819, Nr. 206: Klänge zu Goethes 70ter Geburtstagsfeyer in seiner Vaterstadt Frankfurt a.M; Nachdr.: Rousseau: Göthe’s Ehrentempel 1, 1827 – Kunst und Wissenschaftsbibl. 1820, Nr. 7, Sp. 81-83: Die Nacht am Rhein (Sommer 1819); Nr. 12, Sp. 72f.: Sängers Trost [Ged.]; Nr. 13, Sp. 81f.: Sängers Lebewohl an den Lenz (1819) [Ged.]; Nr. 41, S. 625f.: Der Myrthenzweig. Eine Freundin an ihrem zeitstage [Ged.]; Jg. 1821, Nr. 6, Sp. $j~` Des Knaben Schule [Ged.] – Döring: Taschenbuch 1832f. [Ged] – Wolff. Schatz, 7. Aufl. 1845, S. 519f.: Der Knabe Bachpostum: Hungari: Gottes-Bl. 1856, Bd. 1, S. 521f.: Geduld! Geduld! – Rogge (Hg.): Allzeit im Herrn. Eine Auswahl aus den Werken deutscher religiöser Dichtung. 5. Aufl. Leipzig 1906: Behalte mich in‘,, deiner Pflege; Ruh aus; Sei zufrieden, Missionslied; Getrost, Nicht bei den Toten (ULB Münster) – Erneuerung der Einen Kirche. Arbeiten aus Kirchengeschichte und Konfessionskunde, Göttingen 1966, S. 155-167: Kircheneinheit und Bekenntnis. Ökumenische Erwägungen zu einem alten Thema.

... mehr lesen weniger
Briefe

an Ernst Wilhelm Hengstenberg, in: Aus vierzig Jahren Deutscher Kirchengeschichte. Briefe an E.W. Hengstenberg. Hg. von N. Bonwelsch. Bd. 1. Gütersloh 1917 (=Beitr. zur Förderung christl. Theol. 1, 22), S. 167-171.

Zeitgenössische Zeugnisse

Goethes Gespräch mit Krummacher, in: Quellwasser fürs dt. Haus 3, 1878, S. 158; dass. in: Biedermann: Goethe-Gespräche. Bd. 3, 1889, Nr. 697 – Emil Wilhelm Krummacher: Lebenserinnerungen eines geistlichen Veteranen. Aus den nachgelassenen Aufzeichnungen. Essen 1889 [Zeitraum 1804-1886] – Maria Krummacher: Unsere Mutter. 6. Aufl. Bielefeld, Leipzig 1890.

Selbstständige Veröffentlichungen über

J. P. Lange: Worte der Abwehr gegen Dr. Friedrich Wilhelm Krummacher. Zürich: 1846.

Unselbstständige Veröffentlichungen über

W. A. Schulze: Friedrich Wilhelm Krummachers Konflikt mit Carl Friedrich Wilhelm Paniel, in: Monatshefte für evangelische Kirchengeschichte des Rheinlandes, 40, 1991, S. 359-377 – J. Krummacher: „Seine Predigten sind wie Narkotika“ (Goethe). Friedrich Wilhelm Krummacher (1796-1868). Erweckungsprediger in Wupptertal, Hofprediger in Berlin und Potsdam, in: Jahrbuch für Berlin-Brandenburgische Kirchengeschichte, 61, 1997, S. 151-171 – H. Schroeter-Wittke: Identitätskonstruktion und Prophetie. Die Elias-Homilien von Gottfried Menken, Friedrich-Wilhelm Krummacher und Johannes F.A. de le Roi, in: Monatshefte für evangelische Kirchengeschichten des Rheinlandes, Bonn 2001, Bd. 50, S. 295-319 – H.-H. Krummacher: Friedrich Wilhelm Krummacher und die Religionskritik des 19. Jahrhunderts, in: Pietismus und Neuzeit. Ein Jahrbuch zur Geschichte des neueren Protestantismus, Bd. 31, Göttingen 2005, S.196-217 – F. Winter: Friedrich-Wilhelm Krummacher und Fritz Führ. Zwei Generalsuperintendenten im Sprengel II von Berlin, in: Jahrbuch für Berlin-Brandenburgische Kirchengeschichte, Bd. 65, 2005, S. 214-242 – C. Peters: Friedrich Wilhelm Krummacher (1796-1868). Reformierter Pfarrer in Elberfeld und Berlin, Hofprediger in Potsdam. „Mein Geschmack ist das biblisch Massive, in: Protestantismus in Preußen, Bd. 3, 2013, S. 51-96 – F. Winter: Friedrich-Wilhelm Krummacher als Prediger, in: Herbergen der Christenheit. Jahrbuch für deutsche Kirchengeschichte, Leipzig 2013, S. 213-229.

... mehr lesen weniger
Erwähnungen in

Koch, Bd. 7, 1872, S. 353-360 – Poethen 1910, S. 20f. [Kurzbiogr.] – Leitritz 1870, S. 533 – Tiesmeyer, H. 3, 1903, S. 229-232 – Nelle 1920, S. 180 – T. Klaiber: Die deutsche Selbstbiographie. Beschreibungen des eigenen Lebens. Memoiren, Tagebücher. Stuttgart 1921, S. 180 – Schulz 1930, S. 81 – A. Sann: Bunyan in Deutschland. Studien zur literarischen Wechselbeziehung zwischen England und dem deutschen Pietismus. Gießen 1951 (=Gießener Beitr. zur dt. Philol. 96), S. 56-58 – Kantzenbach 1957, S. 153f. – Rosenkranz, Bd. 2, 1958, S. 283 – Sengle, Bd. 2, 1972 [s. Register].

... mehr lesen weniger
Handschriftliches

1. StLB Dortmund – zum Inhalt: A. Schill, E. Schulz: Nomina Westfalica 1932, S. 46 – 2. Heinrich-Heine-Inst. Düsseldorf: Gedichtmanuskripte – 3. Archiv der Evang. Kirche im Rheinland, Düsseldorf.

Nachschlagewerke

Hamberger/Meusel, 5. Aufl., Bd. 18, 1821; Bd. 23, 1834 – Raßmann 1823 – Schmidt 1830 – Brümmer, Bd. 1, 1876; 1884 – ADB, Bd. 17, 1883, S. 243-246 (O. von Ranke) – Meusel, Bd. 4, 1894 – RE, Bd. 11, 1902 (Rud. Kögel) – Fischer 1879, Bd. 2 – Kosch, Bd. 2, 1930; 2. Aufl., Bd. 2, 1953 – Goedeke, 3. Aufl., Bd. 13, 1938; Bd. 16, 1985 – Schulte: Westf. Köpfe, 3. Aufl. 1984, S. 166 – Dt. Biogr. Archiv, Fiche 716, Sp. 145-149.

... mehr lesen weniger
GND-Nummer
118724797   Link zu diesem Datensatz in der DNB