Werner Lürmann


Biographie

Geboren am 18. August 1897 in Iserlohn. Er war Fabrikbesitzer in Iserlohn und lebte später in Vegesack/Weser, Bremen und Lesum-St. Magnus. Er starb am 30. November 1958 in Iserlohn.

Selbstständige Veröffentlichungen

Erdenlose Sehnsucht. Gedichte. Kassel: Selbstverlag [um 1922] (ULB Münster) – Das hirtenhafte Lied. Gedichte. Leipzig: Volger 1922. 31S. (ULB Münster) – Vor der nur angelehnten Pforte. Gedichte. Berlin: Romantik-Verlag 1923. 60S.; Leipzig/ Frankfurt a.M.: Deutsche Nationalbibliothek 2017 [Online-Ressource] – Der unendliche Abschied. Gedichte. Leipzig: Xenien-Verlag 1928. 16S. – Wanderschaft. Gedichte. Berlin: Romantik 1930.

... mehr lesen weniger
Unselbstständige Veröffentlichungen in

Mecklenburgische Monatshefte, Bd. 16, 1940, 184, S. 65: Unsterbliches Deutschland.

Nachlass/Vorlass

Notice: Undefined property: stdClass::$nachlass_ausserhalb in /var/www/westfaelische-literaturnachlaesse.de/wp-content/plugins/literatur-datenbank/src/Helper.php on line 93

DLA Marbach: Deutsche Seele [Ged.].

Sammlungen

WLA Hagen: Slg.

Handschriftliches

DLA Marbach: Deutsche Seele [Ged.].

Nachschlagewerke

Kosch, 3. Aufl., Bd. 10, 1986 – keine weiteren Nachweise ermittelt.

GND-Nummer
1043865403   Link zu diesem Datensatz in der DNB