Elizabeth Petuchowski


Pseudonym
Elisabeth Mayer.
Biographie

Geboren am 10. November 1924 in Bochum als Elizabeth Mayer. 1939 Emigration nach Großbritannien. 1946 Heirat mit dem Rabbiner und Judaistik-Professor Jakob Josef Petuchowski. 1948 Auswanderung in die USA. 1975 Dr. phil. Lehrtätigkeit als Germanistin in Greenland Place, Cincinnati.

Selbstständige Veröffentlichungen

Emptiness‘ and related images in Wolfgang Hildesheimer´s ‘Tynset‘ and ‘Masante‘. Ann Árbor Mich.: Univ. Microfilms 1975 [Diss.] –Ein Rabbi kommt selten allein. Rabbinergeschichten aus Frankfurt und anderswo. Nachw. von J.J. Petuchowski. Freiburg/ Br.: Herder 1983 – Das Herz auf der Zunge. Aus der Welt des jüdischen Witzes. Freiburg/ Br.: Herder 1984 – New to America, new to Cincinnati. Cincinnati: University of Cincinnati 2004 [= Max Kade occasional papers in German-American Studies, 14].

... mehr lesen weniger
Herausgabe

Jakob Josef Petuchowski: Studies in Modern Theology and Prayer. Philadelphia: Jewish Publication Society 1998 [mit M. Petuchowski] – Das große Buch der rabbinischen Weisheit. Freiburg: Herder 2008 [mit J. Petuchowski].

Übersetzungen

Jakob Josef Petuchowski: Beten im Judentum. 1976; u.d.T.: Wie Juden beten. Gütersloh: Gütersloher Verlagshaus 1998.

Unselbstständige Veröffentlichungen in

Das Glück liegt auf der Hand. ABC der Lebensfreuden. 1984 – W. Habicht (Hg.): Jahrbuch/ Deutsche Shakespeare-Gesellschaft. Bochum: Quelle & Meyer 1985, S. 146-152: A new examination to Paul Celans translation of Shakespeare´s Sonnet 105 – Heinrich Heine. Jewish Stories und Jewish Songs. 1987 – Forum for modern language studies, Edinburgh 1987, Jg. 23, H. 1, S. 48-65: Goethe’s ‘Frauenstrophen‘ – U. K. Faulhaber (Hg.): Exile and Enlightment. Detroit: Wayne State Univ. Press 1987, S. 257-264: Typically Hildesheimer: a German adaption of Richard Brinsley Sheridan´s ‘The school of scandal‘ – The Lessing Yearbook 1988: Hannah Arendt’sVon der Menschlichkeit in finsteren Zeiten: A Post-World War II“ – Dt. Vierteljahrschr., Stuttgart 1990, Jg. 64, H. 2, S. 338-369: „Meanwhile, back at the ranch …“ or: modes of simultaneity in works by Ingeborg Bachmann, Wolfgang Hildesheimer and Paul Celan ­– Dt. Vierteljahrsschr., Stuttgart 1995, Jg. 69, H. 4, S. 766-787: Die „Kreatur“, an international journal, and Martin Buber’s strange use of the term „Wirklichkeit“ – The Leo Black Institute Year Book, Oxford 2005, Jg. 50, H. 1, S. 31- 55: “Ein Wort- du weißt”: finding a solution to a riddle in Paul Celan´s poem “Nächtlich geschürzt”– I. Nölle-Hornkamp (Hg.): Westfälische Lebensstationen. Texte und Zeugnisse jüdischer Schriftstellerinnen und Schriftsteller aus Westfalen. Bielefeld: Aisthesis 2007, S. 411-427: ”Ausgerechnet Bochum“ oder: Autobiographisch- jüdisches Nachdenken über Westfalen.

... mehr lesen weniger
Nachschlagewerke

Kosch, 3. Aufl., Bd. 11, 1988 – Kürschner: Dt. Lit.-Kalender 1988-1998.

GND-Nummer
110269918   Link zu diesem Datensatz in der DNB