Elisabet Luise Sophie van Randenborgh


Biographie

Geboren am 26. Dezember 1893 in Bielefeld als Elisabet Riemeier, Tochter eines Kaufmanns. Ausbildung bei den Caecilienschwestern in Bielefeld. 1914 Abitur. Studium in Bonn, Münster und München. 1919 Promotion zur Dr. phil. in München. Fortsetzung des Studiums der Philologie und Theologie in Göttingen. 1923 (1924?) Heirat mit dem Iserlohner Pfarrer und Oberkirchenrat Gottfried van Randenborgh. Aus der Ehe gingen zwei Kinder hervor. 1949 wurde ihr Mann von Iserlohn nach Bielefeld berufen, wo sie bis zu ihrem Tod am 25. Mai 1983 lebte.

... mehr lesen weniger
Selbstständige Veröffentlichungen

[Slg. Bibl. WHB Münster] Die Theorie der religiösen Wertung bei John Stuart Mill, James, F.A. Lange und Vaihinger. Diss. München 1919 [masch.] – Alle die Schönheit.“ Freizeitbilder. Berlin-Dahlem: Burckhardthaus 1921 [als Elisabet Riemeier] – Ein Frauenbüchlein. Berlin-Dahlem: Burckhardthaus 1921 [als Elisabet Riemeier] – Frau Mondschein. Ein Freizeitspiel von Sonne, Mond und Sternen. Berlin-Dahlem: Burckhardthaus 1924. 32 S. (StA Bielefeld) – Die verschlossene Pforte. Ein Mysterienspiel. Berlin-Dahlem: Burckhardthaus 1928. 32 S. (StA Bielefeld) – Wir warten dein. Ein biblisches Spiel von Frauennot und Frauenleid zur Zeit Jesu. Potsdam: Stiftungsverlag 1930. 24 S. (= Festbücherei der Frauenhilfe 11) – Neu ward mein Tagewerk. Weg und Wandlung eines Frauenlebens. Berlin: Furche 1933. 256 S. (Bibl. WHB Münster; ULB Münster, StA Bielefeld); 10. Aufl. Berlin: Furche 1935. 245 S. (StB Wuppertal-Elberfeld); Neuaufl. Wuppertal: Brockhaus 1960. 231 S. (= Brockhaus-Taschenbücher 21/22); 2. Aufl. Wuppertal: Brockhaus 1961 (StLB Dortmund, ULB Düsseldorf); schwed. Übers. 1961 (StB Trier); 2. Teil u.d.T.: Die harte Herrlichkeit. Roman. Berlin: Furche-Verlag 1934. 319 S. (ULB Münster); 3. Aufl. Berlin: Furche-Verlag 1934 (UB Bonn, StA Bielefeld, StLB Dortmund); Neuaufl. Wuppertal: Brockhaus 1960. 213 S. (= Brockhaus-Taschenbücher 26/27) (UB Bonn, StLB Dortmund, ULB Düsseldorf); Neuaufl. Berlin: Furche-Verlag 1977; finn. Übers. 1962; 3. Teil u.d.T.: Amries Vermächtnis. Erzählung. Berlin: Furche 1935. 94 S. (Bibl. WHB Münster; ULB Münster); 6. Aufl. Hamburg: Furche 1949. 110 S.; Neuaufl. Wuppertal: Brockhaus 1962. 116 S. (ULB Düsseldorf), 1998 – Vom Beruf der deutschen evangelischen Pfarrfrau heute. Vortrag. Stuttgart: Quell-Verlag 1935. 29 S. – Einbruch in ein Paradies. Roman aus dem Weltkrieg. Berlin: Furche 1936. 455 S. (Bibl. WHB Münster, UB Bonn, StUB Köln, StLB Dortmund); 1936 in Holl. übers. – Johann Heinrich Volkening. Die Predigt seiner letzten Tage. Nach Briefen und Tagebuchblättern. Berlin: Furche 1937. 76 S. (ULB Düsseldorf, UB Dortmund, StA Bielefeld) – Justus und Regine. Erzählung von vergangenen Tagen. Hamburg: Furche-Verlag 1937. 46 S. (= Furche-Bücherei 40) (StA Bielefeld, ULB Münster); 2. Aufl. Hamburg: Furche-Verlag 1951 (StLB Dortmund); 3. Aufl. Hamburg: Furche-Verlag 1958 – Von der Ordnung der Ehe. Ein biblisches Studium über das Bild der Ehe im AT und über die Lehre von der Ehe im NT. Berlin: Furche 1938. 177 S. (= Aus der Welt der Bibel 17) [mit G. van Randenborgh] (UB Dortmund) – Die Frauen von Vislede. Roman. Berlin: Furche 1939. 422 S. (StUB Köln, StB Wuppertal-Elberfeld, Bibl. WHB Münster) – Der neue junge Tag. Eine Jungmädchengeschichte. Berlin: Furche 1941. 151 S. (UB Bonn, StA Bielefeld, StLB Dortmund); Wuppertal: Müller 1949. 131 S.; 3. Aufl. Wuppertal-Elberfeld: Butt 1955. 131 S. (UB Bonn, ULB Düsseldorf, StB Wuppertal-Elberfeld) – Dem Ruf gehorsam. Erzählung. Kreuztal: Buchdienst-Verlag 1948. 134 S. (ULB Münster, StLB Dortmund); 2. Aufl. Bielefeld: Bechauf 1952. 19 S. (ULB Münster) – Größer als unser Herz. Eine Jungmädchengeschichte. Wuppertal: Müller 1948. 131 S. (StA Bielefeld); 2. Aufl. Wuppertal-Elberfeld: Butt 1955. 131 S. (UB Bonn, ULB Düsseldorf, StB Wuppertal-Elberfeld); Neuaufl. Wuppertal-Elberfeld: Butt [um 1960]. 132 S. (StB Wuppertal-Elberfeld) – Fürchtet euch nicht! Weihnachtserzählungen. Kreuztal: Buchdienst-Verlag 1948. 56 S. (ULB Münster); Neuaufl. Kreuztal: Buchdienst-Verlag 1953. 56 S. (StB Bochum); Neuaufl. Salem: Morgenland-Schr.-Mission 1981. 11 S. – Amrie und Hermdieder. Hamburg: Furche 1949. 305 S. – Im Schatten deines Angesichts. Lebensbild einer Frau aus der Zeit nach dem großen Kriege. Hamburg: Furche 1950. 353 S. (ULB Münster, StLB Dortmund, Lipp. LB Detmold, StA Bielefeld); Neuaufl. Berlin: Evang. Verlags-Anstalt 1951. 271 S. (ULB Münster, EDDB Köln); gek. Aug. Wuppertal: Brockhaus 1964. 219 S. (= Brockhaus-Taschenbücher 84/85) (UB Bonn, ULB Düsseldorf, StB Wuppertal-Elberfeld) – An deiner Krippe loben wir. Zwei Weihnachtserzählungen. 1951; 2. Aufl. Berlin, Gelnhausen: Burckhardthaus 1951. 31 S. (StLB Dortmund, StA Bielefeld) – Arme und Reiche begegnen einander. Die Geschichte einer Ehe. Hamburg: Furche 1952. 221 S. (Bibl. WHB Münster, UB Bonn, StB Bielefeld); finn. Übers. 1958 – Der blinde Gefährte. Erzählung. Bielefeld: Bechauf 1953. 14 S. (= Bechaufs grüne Reihe 4) (ULB Münster, StA Bielefeld) – Des Grasbauern Michl Heimkehr ins Landl. Bielefeld: Bechauf 1953. 16 S. (= Boten der Freude 5) (ULB Münster); Neuaufl. Salem: Morgenland-Schriftenmission 1982. 18 S. – Wenn Gott ruft. Erzählungen. Bielefeld: Bechauf 1953. 171 S. (StA Bielefeld, ULB Münster); 2. Aufl. Bielefeld: Bechauf 1957. 171 S. (ULB Münster) – Die Reise der Fürstin. Eine Erzählung aus dem Leben der Fürstin Adelheid Amalie von Gallitzin. Hamburg: Furche 1954. 46 S. (= Furche-Bücherei 105) (StA Bielefeld, StB Bielefeld) – Der Ehrenplatz. Bethel: Verlag der Anstalt 1954 (= Betheler Weihnachtshefte N.F. 19) (ULB Münster) – …wie der Morgen vom Abend. Bethel: Verlag der Anstalt 1955. 15 S. (= Weihnachts-Erz. 8) (ULB Münster) – Gebeugt zu deiner Spur. Wege und Begegnungen im Leben der Fürstin Gallitzin. Hamburg: Furche-Verlag 1956. 273 S. (ULB Münster, StLB Dortmund, StB Wuppertal-Elberfeld, StB Bochum); Neuaufl. Stuttgart: Evang. Buchgemeinde 1963. 271 S. – Heitere Begegnung im Pfarrhaus. Hamburg: Furche-Verlag 1959. 45 S. (= Furche-Bücherei StB Mülheim/R.) (ULB Münster); 2. Aufl. Hamburg: Furche-Verlag 1961 (StLB Dortmund) – Anna Dorothee. Eine heiter-ernste Geschichte aus vergangenen Tagen. Hamburg: Furche-Verlag 1960. 47 S. (= Furche-Bücherei 193) (StLB Dortmund, StA Bielefeld, StB Bochum) – Lass die Jahre reden. Aus der Geschichte einer Familie. Wuppertal: Brockhaus 1964. 238 S. (StA Bielefeld, StLB Dortmund, StB Remscheid); Neuaufl. Wuppertal: Brockhaus 1964. 238 S. (UB Bonn, ULB Düsseldorf, StB Wuppertal-Elberfeld); 2. Aufl. Berlin: Evang. Verlagsanstalt 1968 (UB Bonn, ULB Düsseldorf, StB Wuppertal-Elberfeld) – Wie Rauch aus allen Dächern. Großes und Geringes aus dem Leben Johann Heinrich Volkenings. Berlin: Evang. Verlagsanstalt 1966. 123 S. (UB Bonn, StLB Dortmund, StA Bielefeld) – Anna Margarete Ravensberger und andere Geschichten. Berlin: Evang. Verlagsanstalt 1970. 127 S. (= Brockhaus-Taschenbücher 173) (ULB Münster, StLB Dortmund, StB Wuppertal-Elberfeld) – Der erste Schritt. Wuppertal: Oncken 1971. 31 S. – Geschlossen ist der Kreis. Roman. Wuppertal: Oncken 1972. 192 S. (StA Bielefeld, StB Wuppertal-Elberfeld, StLB Dortmund); 2. Aufl. Wuppertal: Oncken 1973 – Wachsende Ringe. Geschichte einer Kindheit. Wuppertal: Oncken 1978. 155 S. (StA Bielefeld, StB Wuppertal-Elberfeld, StB Duisburg) [Gesamtaufl. der Werke von über einer Million] – Fürchtet euch nicht: Eine Weihnachtserzählung. Salem: Morgenland-Schr.-Mission [1981?] – Des Grasbauern-Michl Heimkehr ins Landl: Eine Weihnachtserzählung. Salem: Morgenland-Schr.-Mission 1982.

... mehr lesen weniger
Unselbstständige Veröffentlichungen in

H. Brunotte (Hg.): Gott ist am Werk. Festschrift für Landesbischof D. Hanns Lilje zum sechzigsten Geburtstag am 20. August 1959. Hamburg: Furche 1959, S. 258-265: Die Frau des Pfarrers – Westf. Heimatkalender 1968: Lebendiger Glaube wirkt sich in tätiger Liebe aus.

Unselbstständige Veröffentlichungen über

E. Neumann: Bielefelder Autoren: Elisabet van Randenborgh, in: Bielefelder Kultur- und Wirtschafts-Spiegel 1963, H. 23, S. 30f. – O. Lewe: Zum Gedenken, Elisabet van Randenborgh, in: Der Minden-Ravensberger, Bielefeld, 56, 1984, S. 145f. [Bildn.] – F.W. Bratvogel: Elisabet van Randenborgh. Wie bekomme ich einen gnädigen Gott?, in: Grabbe-Jahrbuch, 17/18, 1999, S. 333-343 – K. Koenemann: So schreiben, dass es die einfache Frau versteht. Die Schriftstellerin Elisabet van Randenborgh (1893-1983), in: B. Sunderbrink (Hg.): Frauen in der Bielefelder Geschichte. Bielefeld: Verlag für Regionalgeschichte 2010, S. 214-221 – W. Bleicher: Elisabet van Randenborgh in Iserlohn, in: Beiträge zur Heimatkunde für Iserlohn und den märkischen Raum, 21, 2014, S. 311-325.

... mehr lesen weniger
Erwähnungen in

Westf. Literaturführer 1992, S. 24.

Bildnis

Fotogr. (WLA Hagen).

Nachlass/Vorlass

StA Bielefeld: Brief vom 3.12.1932.

Sammlungen

1. StLB Dortmund: Zeitungsausschnittslg. – 2. WLA Hagen: Materialslg.

Nachschlagewerke

Kutzbach 1950 – Kürschner: Dt. Lit.-Kalender 52, 1952 – Degener, 12. Ausg. 1955 – Lipp. Bibl., Bd. 1, 1957 – Oberhauser 1983 – Kosch, 3. Aufl., Bd. 12, 1990 – Dt. Biogr. Archiv, N.F., Fiche 1041, Sp. 395-397.

GND-Nummer
118749056   Link zu diesem Datensatz in der DNB