Gisela Riff-Eimermacher


Biographie

Pseudonym: Gisela Riff.

Geboren am 20. Januar 1944 in Berlin. Sie lebt in Bochum.

Selbstständige Veröffentlichungen

Köpfe von Zeitgenossen und ihre Stellung in Sidurs bildhauerischem Werk. Versuch einer Analyse. Bern 1989 [mit K. Eimermacher] – Vadim Sidur. Kunst im Zeitalter des Schreckens. Bremen: Gerhard-Marcks-Stiftung 1992 [mit K. Eimermacher] – Du wunderst dich. Erzählungen. Bochum: Projekt-Verlag 2012.

Herausgabe

Vadim Sidur: Skulpturen. Bochum: Museum 1984 [Ausstellungskatalog] – Karl Eimermacher: Menschen wie du und ich. Berlin 2018.

Übersetzungen

Karel Michal: Ruhm und Ehre. Zürich: Orell Füssli 1970 – M. Červenka: Der Bedeutungsaufbau des literarischen Werks. München: Fink 1978.

Unselbstständige Veröffentlichungen in

S. Bogumil: Celans Wandern im Wort. Frankfurt a.M.: Fischer 1983: Über Jaroslav Hasek, geboren 1883.

Nachschlagewerke

Literatur-Atlas NRW 1992 – Dt. Bibliothek.

GND-Nummer
1020269855   Link zu diesem Datensatz in der DNB