Alfons Schenke


Biographie

Geboren 1940 in Heiden bei Borken. Lehrer. Verfasser von niederdeutschen Mundarthörspielen für Radio Münster bzw. Köln. Er lebte in Köln. Am 04. Juli 2001 verstarb er.

Selbstständige Veröffentlichungen

Sigis Luftpost. Eine ungewöhnliche aber bestimmt wahre Geschichte einer Kinder- und Familienfreundschaft. Wesel: Annette 1972 [mit I. von Rudersdorf] – Tante Pollis Ferienkinder. Wesel: Annette 1972 [mit I. von Rudersdorf] – Hochtied up de Brügge. Komödie. Bielefeld 1983.

Rundfunk

(sämtl. niederdt. Hörspiele) Vüörspell (1963) – Undine Waterwicht (WDR 1968) – Afdanzball (NDR 1968) – Undine (Radio Bremen 1971) – Laat us spazeeren gahn (RB, NDR, Radio Bremen 1977) – Den ganßen Pipapo (WDR 1977) –  As dat Leben so speelt (RB, NDR 1977) – Ole Spooren (Radio Bremen 1978) – De Tiedpächter (Radio Bremen 1978) – Annoncen sünd as Kreisverkehr (Radio Bremen 1980) – Un all‘ sünd se kamen (Radio Bremen 1981) – Wi snackt Moderspraak (Radio Bremen 1982) – Starvenshölp (Radio Bremen 1983) – Un alle sind kuemen (WDR 1984) – Stiärwehölpe (WDR 1985) – Mit Eegenleistung (WDR 1987) – Ümtrecken (WDR 1988) – Sünnengeld (Radio Bremen 1989) – Glückspennink (WDR 1990) – Hoffmanns un annere L. (WDR 1991) [mit A. Bartels, O. Pötter].

... mehr lesen weniger
Unselbstständige Veröffentlichungen über

L. Kremer: „As dat Läwen so spöllt!“ Zur Erinnerung an de niederdeutschen Lyriker und Hörspielautor Alfons Schenke (1940-2001) aus Heiden, Westmünsterland, in: Jahrbuch des Kreises Borken 2006, S. 231-235 – L. Kremer: Alfons Schenke (1940-2001). Niederdeutscher Lyriker und Hörspielautor, in: I. Höting u. A. (Hg.): Westmünsterländische Biographien. Vreden: Bredevoort 2015, S. 407.

... mehr lesen weniger
Sammlungen

Inst. für niederdt. Sprache, Bremen: Datenslg.

Nachschlagewerke

Sowinski 1997 – Dt. Bibliothek.

GND-Nummer
189559659   Link zu diesem Datensatz in der DNB