Bernd Schmitz


Biographie

Geboren am 15. April 1879 in Rheine. Er war seit 1908 Lehrer und später Oberlehrer. Seit den 1920er Jahren war er Studienrat am Gymnasium in Buer. Er starb am 4. Januar 1943 in Münster.

Selbstständige Veröffentlichungen

„Wat is de Ape doch ’n spassig Mensk!“ segg de Bur. Plattdeutsche Schnurren. Dortmund: Ruhfus 1925; Nachdruck Emsdetten: Lechte 1951, 1975. 150 S. (Komm. für Mundart- und Namenforschung des LWL Münster) – postum: Schinken, Schnaps und Gottesfurcht. Heitere Schnurren und deftige Schwänke aus Westfalen. Freiburg: Herder 1984 [von H. Bücker angefertigte Übertragung ins Hochdeutsche von „Wat is de Ape doch ’n spassig Mensk!“ segg de Bur. Plattdeutsche Schnurren].

... mehr lesen weniger
Unselbstständige Veröffentlichungen in

Gladbecker Bl. für Orts- und Heimatkunde 18, 1932, H. 5/6: Buersches Bürgerlied.

Bildnis

Karikatur von Hermann Peters (Abb. in: Knorr 1995; Reprod. Ref. Lit. des LWL Münster).

Handschriftliches

NW SA Münster: Personalakte, Provinzialkollegium.

Nachschlagewerke

Knorr 1995.

GND-Nummer
104531096   Link zu diesem Datensatz in der DNB