Adelheid Schücking


Biographie

Geboren am 18. Februar 1881 in Herford als Adelheid v. Laer. Sie wuchs seit 1890 in Oberbehme/Westfalen auf. Seit 1902 Ehe mit Walther Schücking, mit dem sie in Breslau und seit 1902 in Marburg lebte. Sie starb am 20. April 1952 in Oberurff/Hessen.

Unselbstständige Veröffentlichungen in

Uhlmann-Bixterheide 1922: Mutter und Kind; Abschied; Bitte; Ernst [jew. Ged.].

Erwähnungen in

U. Morgenstern: Bürgergeist und Familiensinn. Die liberale Gelehrtenfamilie Schücking im 19. und 20. Jahrhundert. Paderborn: Schöningh 2012 – J. Paulus (Hg.), M. Röwekamp (Hg.): Eine Soldatenheimschwester an der Ostfront. Briefwechsel von Annette Schücking mit ihrer Familie (1941-1943). Paderborn: Schöningh 2015 – J. Leonhard: Der überforderte Frieden. Versailles und die Welt 1918-1923. München: Beck 2018.

... mehr lesen weniger
Bildnis

Fotogr. (Privatbesitz, Reprod. Ref. Lit. des LWL Münster).

Handschriftliches

LB Kiel: Brief an Franziska Heberle, 1936; an Marie Tönnies, 1936.

Nachschlagewerke

Uhlmann-Bixterheide 1922 [Kurzbiogr.].

GND-Nummer
117124613   Link zu diesem Datensatz in der DNB