Manfred Sestendrup


Biographie

1952 in Altenberge geboren. Wohnt in Dülmen, wo er bis 2017 an einem Gymnasium Sport und Deutsch unterrichtete. Unterstützt seit 1978 durch sein poetisches Projekt PAUL die Deutsche Welthungerhilfe.

Auszeichnungen

Panorama-Lyrik-Preis (1991) – Dankmedaille der Deutschen Welthungerhilfe (1994) – Kulturplakette der Stadt Dülmen (2004) – Bundesverdienstkreuz am Bande (2008) – NRW-Lyrikerpreis postpoetry (2013) – Literaturpreis der Welthungerhilfe (2019).

Selbstständige Veröffentlichungen

Arme „E“. Darmstadt: Bläschke 1975 – Wie du mir, so „E“ Dir. Darmstadt: Bläschke 1978 – Liebe E. Darmstadt: Bläschke 1978 – Ein Freund von uns. Heiter-Besinnliches. Altenberge, Entrup: E-Verlag M. Sestendrup 1978 – Ruhig mal ein bisschen. Verse. Sankt Michael: Bläschke 1981 – Von der unständigen Zuversicht. 100 Gedichte am Rande des Glücks. Lippstadt: Leimeier 1985 – Die Erdzugewandte Seite des Bleistifts. 55 Gedichte. Sankt Michael: Bläschke 1985 – Von der unbotmäßigen Freude. 100 Gedichte am Rande des Glücks. Lippstadt: Leimeier 1986 – Von der unlauteren Heiterkeit. 100 Gedichte am Rande des Glücks. Lippstadt: Leimeier 1987 – Am Rande des Glücks. 100 Gedichte für die Deutsche Welthungerhilfe. Lippstadt: Leimeier 1990 – Die Mühe zum Guten. Gedichte 1977-1991. 15 Jahre „Gedichte am Rande des Glücks“ für die Deutsche Welthungerhilfe. Lippstadt: Leimeier 1991 – Der Himmel fängt auf der Erde an. Lippstadt: Leimeier 1993 – Kinder Kinder die Welt. Kindergedichte. Lippstadt: Leimeier 1994 – Vier Kinder hat die Welt. 104 hilfreiche Vierzeiler zu den Themen: Hunger, Liebe, Politik, Leben. Lippstadt: Leimeier 1996 – Paul. Kein bestimmter Mensch aber ganz bestimmt ein Mensch. Ein ganzes Leben in ganzen 40 Gedichten ganz sicher für die ganzen jungen Menschen geschrieben vom Manfred Sestendrup ganz bestimmt zugunsten der Deutschen Welthungerhilfe. [Teil 1]. Bonn: Dt. Welthungerhilfe, Lippstadt: Leimeier 1997 – Paul in Reimkultur. 50 neue Paul-Gedichte für die Deutsche Welthungerhilfe. [Teil 2] Dülmen: Manfred Sestendrup 2002 – Paul zur Zeit bereit. 67 neueste Paul-Gedichte für die Deutsche Welthungerhilfe. [Teil 3]. Dülmen: Manfred Sestendrup 2005 – Paul hilft weiter. 72 weiterhelfende Paul-Geschichten für die Welthungerhilfe. [Teil 4]. Dülmen: Manfred Sestendrup 2008 – Best of Paul. Die besten Gedichte und Satiren aus vier Paul-Leben vermehrt um 22 neue Gedichte. Dülmen: Manfred Sestendrup 2012 – Paul. Tageweise. [Teil 5]. Dülmen: Manfred Sestendrup 2013 – Paul sprichwörtlich gut. [Teil 6]. Dülmen: Manfred Sestendrup 2018 – Paul. Kleinsein. Kindergedichte für Erwachsene. Dülmen: Manfred Sestendrup 2019 – Paul & Paula. Gedichte vom lohnenden Leben. Dülmen: Manfred Sestendrup 2020 – Paul. Weinlese. In vino veritas. Dülmen: Manfred Sestendrup 2020 ‒ außerdem wissenschaftliche Arbeiten zur Barock-Literatur.

... mehr lesen weniger
Herausgabe

Leben und Wandel Lazaril von Tormes. Und Beschreibung, was derselbe für Unglück und Widerwärtigkeit ausgestanden hat. Verdeutscht 1614. Stuttgart: Reclam 1979 –  Das Staunen nicht loswerden können. Ein Lyrik-Lesebuch. Lippstadt: Leimeier 1998.

Unselbstständige Veröffentlichungen in

J. Denghoff (Hg.): Kleine Kanonkiste. Wolfenbüttel/Zürich: Möseler 1989 – Veränderung macht Leben. 10 Jahre Gedichte für amnesty international. Lippstadt: Leimeier 1989 – K. Allert-Wybranietz (Hg.): Schweigen brennt unter der Haut. München: Heyne 1991 – R. A. Krewerth (Hg.): Jahrbuch Westfalen Münster: Aschendorf Verlag 1998 – G. Tütken (Hg.): Prisma. Begegnungen mit Deutschland in deutschsprachiger Gegenwartsliteratur. Literarische Texte für den DaF-Unterricht. Regensburg: FaDaF 2002 – temat [polnische Literatur-, Philosophie- und Kunst-Zeitschrift] 2006, Doppelausgabe 6-7: [6 Paul-Gedichte in der Übersetzung von Karl Grenzler] – H. Herbst (Hg.): Glückstagebuch für Bücherfreunde. Münster: Coppenrath Verlag 2013 – M. Littau (Hg.): postpoetry.NRW. Poesiebotschaften aus fünf Wettbewerbsjahren. Düsseldorf: Edition Virgines 2015, S. 54-56 – B. Burchardt u. H. Arnau (Hg.): Segenswünsche zur Geburt. Maria Laach: Klosterverlag 2017.

... mehr lesen weniger
Homepage
GND-Nummer
122520580   Link zu diesem Datensatz in der DNB