Urte Skaliks


Biographie

1934 in Kohlfurt/Schlesien geboren. 1945 Flucht und ab 1946 in Westfalen. Studium der Psychologie, Promotion und wissenschaftliche Arbeit u. a. in Münster und Bochum. Ab 1975 ordentliche Professorin für Psychologie. Seit 1999 emeritiert und ab den 2000ern schriftstellerisch tätig. Lebt in Gütersloh.

Bürgerlicher Name: Ingeborg Wagner.

Selbstständige Veröffentlichungen

Der Lächler und andere Verdächtige. Kurze Geschichten. Hamburg: tredition 2011 – Himbeerbonbon. Erzählungen. Aachen: Shaker Media 2013 – Leichte Gedichte. 14 Gedichte. Privatdruck 2014 – Luftfiguren. Gedichte und Miniaturen. Aachen: Shaker Media 2015 ‒ außerdem wissenschaftliche Veröffentlichungen zum Thema Psychologie.

Unselbstständige Veröffentlichungen in

Bürgerverein Berolina (Hg.): Glücksuche. Eine Anthologie. Texte zu einem Schreibaufruf der Zeitschrift Wortspiegel. 111 Autoren in Lyrik und Prosa auf den Spuren des Glücks. Berlin: Bürgerverein Breolina 2000: Song vom Großwerden – A. Amberg (Hg.): Der dunkle Keller. Nicht nur düstere Geschichten. Vechta-Langförden: Geest 2002: Das rote Fenster – Beziehungsweise Liebe. Kurzgeschichten, Kurzprosa. Iffeldorf: AusLese-Bücher-Verlag Mermi 2002: Quartetto – B. Oldenburg (Hg.): Sonnensprung. Vechta-Langförden: Geest 2002: Brief an die schweigenden Kinder. Brief an eine ratlose Mutter – S. E. Schneider (Hg.): Das Lachen deiner Augen. Frauenportraits in Prosa und Lyrik. Band 2. Vechta-Langförden: Geest 2003: Die Lehrerin und ich – U. Eppich (Hg.): Glück über Generationen. Über die Liebe zwischen Großeltern und Enkeln. Vechta-Langförden 2003: Sehnsucht nach der Oma – G. M. Zigan (Hg.): Dem Krebs zum Trotz. Vechta-Langförden 2003: Knoten in der Brust – S. Wagner (Hg.): Amour de tête. Platonische Liebe. Eine Anthologie. Vechta-Langförden 2003: Starkes Herz – Wilhelm-Busch-Preis für satirische und humoristische Versdichtung 2005. Bielefeld: Pendragon 2005: Ohboy 1-3. Wie ich im Internet hab betrogen werden sollen und hab ein groß Geschrei gemacht (Lehrstück über meinen Ohboy-Betrug) – Federwelt, 2006, 59: Keinen Parkplatz gefunden – Bibliothek deutschsprachiger Gedichte. Ausgewählte Werke. Teil 10. München: Realis 2007: Herrlicher roter Kater – EC-Gruppe u. VHS Recklinghausen-Ems (Hg.): Alltagsmenschen. Gedichte der Monate Mai bis September. Lyrikwettbewerb 2009. Rheda-Wiedenbrück: o.V. 2009: Kleines Adieu der Alltagsmenschen – M. Kiesbye (Hg.): Das Stöhnen im Gebälk. Spukgeschichten. Gifhorn: Balthasar 2009: Die Ahnin – Soltauer Schriften. Binneboom. Schriftenreihe der Freudenthal-Gesellschaft und des Heimatbundes Soltau, 2010, Bd. 16: Worte des Gedenkens. Zur posthumen Verleihung des Freudenthal-Preises an Aloys Terbille – Tentakel. Literaturmagazin. Literatur aus OWL, 2012, 3: Lockspiel – Tentakel. Literaturmagazin. Literatur aus OWL, 2013, 1: Nabel der Welt. Kurzgeschichte – Tentakel. Literaturmagazin. Literatur aus OWL, 2013, 3: Fremde – Bibliothek deutschsprachiger Gedichte. Ausgewählte Werke. Teil 16. München: Realis 2013: Anrufung des Aeskulap – AWO-Kreisverband Gütersloh (Hg.): Bank-Geschichten. Geschichten über Bänke. Gütersloh: o. V. 2013: Sperrmüll. Das Bänksken. Die Ahnin. Kleines Adieu der Alltagsmenschen – Bibliothek deutschsprachiger Gedichte. Ausgewählte Werke. Teil 17. München: Realis 2014: Rätsel – Bibliothek deutschsprachiger Gedichte. Ausgewählte Werke. Teil 18. München: Realis 2015: Klasse nach sechzig Jahren – Bibliothek deutschsprachiger Gedichte. Ausgewählte Werke. Teil 19. München: Realis 2016: Die beiden Schränke – Tentakel. Literaturmagazin. Literatur aus OWL. 2017, 1: FERN-NAH – Tentakel. Literaturmagazin. Literatur aus OWL, 2018, 1: Weißte nie, was getz schon wieder is – Tentakel. Literaturmagazin. Literatur aus OWL, 2018, 2: Du arbeitest ja gar nicht, du ließt doch bloß! – Tentakel. Literaturmagazin. Literatur aus OWL, 2019, 2: Der Zweite, der Erste, die Fünfte oder: im Literaturbetrieb. – Tentakel. Literaturmagazin. Literatur aus OWL, 2019, 3: Plastik vermeiden… – M. Bronisch (Hg.): Der Sound von OWL. Tentakel-Lesebuch. Literatur und Kunst aus Ostwestfalen. Bielefeld: Kunstsinn 2021, S. 120: Nabel der Welt.

... mehr lesen weniger
Homepage
GND-Nummer
1037337646   Link zu diesem Datensatz in der DNB