Heinz Stein


Biographie

Geboren am 27. Dezember 1934 in Gelsenkirchen. Holzschneider und Schriftsteller. Führt gemeinsam mit Irmgard Stein ein Atelier in Gelsenkirchen-Ückendorf.

Auszeichnungen

1997 Preis im Jandl-Lyrikwettbewerb.

Selbstständige Veröffentlichungen

Holzschnittagebuch. Orig.-Holzschnitte und Texte. Gelsenkirchen: Edition Xylos 1977 – Kein Raum für Orpheus. 10 Holzschnitte für Reiner Kunze. Gelsenkirchen: Xylos 1980 – Letzte Worte? 111 Aphorismen. Gelsenkirchen: Jeunesse 2017 – Zudem erschienen zahlreiche illustrierte Veröffentlichungen im Eigenverlag in der Edition „jeunesse“, darunter Lyrikbände, Aphorismenbände, Kinderbücher und Reisetexte.

... mehr lesen weniger
Unselbstständige Veröffentlichungen in

J. Wittkowski (Hg.): Hic, haec, hoc. Der Lehrer hat ‘nen Stock. Schulgeschichten aus dem Ruhrgebiet. Bottrop: Henselowsky Boschmann 2007, S. 123-126: Knallharte Zeiten.

Unselbstständige Veröffentlichungen über

o. A.: Porträt eines Xylographen. Heinz Stein mit neuen Arbeiten, in: Gelsenkirchener Blätter, Gelsenkirchen 1983, 12, S. 13.

Nachschlagewerke

Kosch, Bd. 15, 1999.

GND-Nummer
189412313   Link zu diesem Datensatz in der DNB