Volker von Törne


Pseudonym
Waldemar Graf von Windei.
Biographie

Geboren am 14. März 1934 in Quedlinburg als Sohn eines 1942 gefallenen NS-Standartenführers. Schulbesuch in Seesen und Bad Gandersheim. 1954 bis 1956 Studium der Pädagogik in Braunschweig, dann der Sozialwissenschaft in Wilhelmshaven. Redakteur der Studenten-Zeitung zoon politicoon (bis zu deren Verbot 1958). Drei Jahre Bauarbeiter und Steinhauer. Ab 1962 in Berlin. Anonymer Mitarbeiter und Redakteur der Zeitschrift alternative. Werbeleiter. Seit 1963 Geschäftsführer der Aktion Sühnezeichen. In diesem Zusammenhang zahlreiche Reisen (Israel, West- und Osteuropa). Arbeit als theologischer Schriftsteller. Starb während einer Vortragsreihe am 30. Dezember 1980 in Münster.

Das Bewußtsein, als einzelner – sein Vater war SS-Standartenführer – wie als Deutscher aus dem Faschismus zu kommen, bestimmte T.s Leben und dichterisches Werk. Es führte ihn in seiner Arbeit für die Aktion Sühnezeichen zum Bekenntnis einer „kollektiven Verantwortung“ und in der Lyrik zu engagierten Gedichten, in denen er Privates gleichwohl nicht aussparte. (Killy-Literaturlexikon)

... mehr lesen weniger
Selbstständige Veröffentlichungen

Fersengeld. Fünfundzwanzig Gedichte. Nachw. von R. Lenz. Berlin: Skriver 1962 [Rez.: 1. Neue Rhein- und Ruhrztg. vom 3.11.1962; 2. A. Astel, in: Neue Dt. Hefte, 1963, H. 91, S. 108f.; 3. W. Segebrecht, in: Vorwärts, 9.7.1963] – Der Drache fliegt zum Mi-Ma-Mond. Verse. München: Obpacher 1964 – Nachrichten über den Leviathan. Stierstadt/Ts.: Eremiten-Presse 1964 [Illustr.] – 1914-1964. Fünfzig Jahre Naturheilverfahren. Berlin: alternative Verlag 1964 – Literarisches Grenzgespräch. Berlin-Dahlem: Alternative Selbstverlag 1964 – Die Dummheit liefert uns ans Messer. Ein Zeitgespräch in zehn Sonetten. Berlin: Friedenauer Presse 1967 [in leicht veränderter Fassung auch in: kürbiskern 1967, H. 3; Rez.: 1. FAZ vom 29.4.1967; 2. H. Salzinger, in: Bücherkommentare, Juni 1967] – Phallobst. Lieder. Berlin 1968 [Handpressendruck in 15 Exemplaren] – Wolfspelz. Gedichte, Lieder, Montagen. Berlin: Wagenbach 1968 [Rez.: 1. W. Zimmer, in: Neue Osnabrücker Ztg. vom 18.12.1968; 2. P. Kersten, in: Die Welt der Literatur vom 2.1.1969; 3. tagebuch, Wien, 1969, H. 1; 4. E. Brockmann, in: Die andere Ztg. vom 23.1.1969; 5. W. Maier, in: FAZ vom 1.3.1969; 6. J. Beckelmann, in: Kölner Stadt-Anzeiger vom 15./16.5.1969] – Nachrichten aus Berlin. Berlin: Wagenbach 1969 – Mandragola. Macchiavellis Renaissancekomödie in der Musicalfassung von Volker von Törne und Volker Ludwig. Berlin: Felix Bloch Erben 1970 – Der Affe will nicht die Freiheit. Berlin 1971 [Handpressendruck; Illustr.] – Thalatta. Gedichte. Berlin 1971 [Illustr.] – Brandenburger Tor. Vom Krieg zum Frieden. 18 Vierzeiler zu einer Ausstellung der Evangelischen Akademie zu diesem Thema. ca. 1972 – Poesiealbum. Berlin: Neues Leben 1972 – Begegnung. Berichte aus Polen. Berlin 1972 – Volker von Törne. Ausgew. von Bernd Jentzsch. Berlin: Neues Leben 1972 [Illustr.] – Rezepte für Friedenszeiten. Gedichte. Berlin/Weimar: Aufbau 1973 [mit N. Born und F.C. Delius] – Wenn du einen Drachen hast. Ravensburg: Maier 1973 – Lagebericht. Gedichte. Kassel: Leineweber 1976 [mit C. Heubner; Rez., in: Begegnung mit Polen, 1976, H. 2] – Judenfeindschaft im 19. Jahrhundert. Ursachen, Formen und Folgen. Berlin: Inst. Kirche und Judentum Selbstverlag 1977 [mit K. Kupisch und H. Müntiga] – Kopfüberhals. Achtundvierzig Gedichte. Mit Graphiken von Natascha Ungeheuer. Berlin: Wagenbach 1979 [Rez. 1. Th. Rothschild, in: FR vom 7.7.1979; 2. M. Brand, in: taz 24.11.1979; 3. M. Bosch, in: die tat vom 22.2.1980; 4. J.P. Wallmann, in: Der Tagesspiegel vom 9.3.1980; 5. Spandauer Volksblatt vom 29.6.1980] – Den Arbeitern von Kursk. Nachdichtung. Düsseldorf: Städt. Kunsthalle 1980 – Halsüberkopf. Arkadische Tage. Sonettenkranz, allegro molto. Berlin: Schmid 1980, 1981 [Illustr.; Rez. 1. K. Krolow, in: Stuttgarter Ztg. vom 21.2.1981; 2. J. Beckelmann, in: Spandauer Volksblatt vom 14.6.1981] – Samozveri. Selbstgemachte Tiere. Köln: Buchhdlg. Walter König 1980 – postum: Flieg nicht fort, mein weißer Rabe. Lieder. Berlin: Harald Schmid 1981 – Im Lande Vogelfrei. Gesammelte Gedichte. Nachw. von C. Meckel. Berlin: Wagenbach 1981 – Zwischen Geschichte und Zukunft. Aufsätze, Reden, Gedichte. Berlin: Aktion Sühnezeichen/Friedensdienste 1981 – Die Dummheit liefert uns ans Messer. Ein Zeitgespräch in 10 Sonetten aus dem Jahre 1967 mit einer Fortsetzung des Gesprächs im Jahr 1982. Berlin: Friedenauer Presse 1983 [mit C. Meckel] – Ohne Abschied. Gedichte. [Ausgew. von A. Voigtländer]. Berlin: Aufbau 1983 – Friedenserklärung. Reden und Gegenreden. Hg. von D.E. Sattler. Bremen: Irrstern 1985.

... mehr lesen weniger
Unselbstständige Veröffentlichungen in

H. Bingel (Hg.): Zeitgedichte. Deutsche politische Lyrik seit 1945. München: Piper 1963, S. 18: Im Fabelreich – NDL 13, 1965, 8, S. 120: Tröstlich Lied; Amtliche Mitteilung – F. G. Kürbisch (Hg.): Anklage und Botschaft. Die lyrische Aussage der Arbeiter seit 1900. Hannover: Dietz 1969, S. 302: Auf dem Boden des Grundgesetzes; S. 333: Lied für Kulis und Kumpels – J. P. Wallmann (Hg.): Von den Nachgeborenen. Dichtungen auf Bertolt Brecht. Zürich: Verlag der Arche 1970, S. 57: Ballade für B. B. – H. Domin (Hg.): Nachkrieg und Unfrieden. Gedichte als Index 1945-1970. Neuwied: Luchterhand 1970, S. 59: Frage; Amtliche MitteilungH. L. Arnold (Hg.): Deutsche über die Deutschen. Auch ein deutsches Lesebuch. München: Beck 1972 B. Jentzsch (Hg.): Das Wort Mensch. Ein Bild vom Menschen in deutschsprachigen Gedichten aus 3 Jahrhunderten. Halle an der Saale: Mitteldeutscher Verlag 1972, S. 275: MärchenVeröffentlichungen aus dem Institut Kirche und Judentum 4, 1977, S. 9-19: Zur Entstehung des politischen Antisemitismus im 19. Jahrhundert in Deutschland. Vorgeschichte und FolgenA. Geigges, B. W. Wette (Hg.): Zigeuner heute. Verfolgung und Diskriminierung in der BRD. Eine Anklageschrift. Bornheim-Merten: Lamuv-Verlag 1979, S. 72: RauchG. F. Lenz (Hg.): Wählt uns, damit es uns gut geht. Dichter und Demokratie im Blickpunkt deutscher Lyrik und Prosa von 1840 bis zur Gegenwart. Bonn: Keil 1980, S. 162: To whom it may concernpostum in: I. Krüger (Hg.): Mut zur Angst. Schriftsteller für den Frieden. Darmstadt: Luchterhand 1982, S. 9: Anrufung meines Engels; S. 13-17: Krisen und Kriege sind keine Naturkatastrophen M. J. Walther (Hg.): Diese Alltage überleben. Lesebuch 1945-1984. Münster: Tende 1982, S. 54: Lied von den Helden in dieser Zeit; S. 66: Auf dem Boden des Grundgesetzes; S. 67: Wie schön, im Glashaus zu sitzen; S. 214: KonjunkturJ. Singldinger (Hg.): Lieder gegen den Krieg. Künstler für den Frieden. München: Heyne 1983, S. 211: Lasst euch nicht betrügen; S. 136: Was nennen wir uns Christen – E. Beck (Hg.): Wenn du deinen Nächsten triffst. Erzählungen über Begegnungen, Beziehungen und Gemeinschaft. Ostfildern: Schwabenverlag 1992, S. 79: Lied für Kulis und Kumpel – K. Wagenbach (Hg.): Vaterland, Muttersprache. Deutsche Schriftsteller und ihr Staat seit 1945. Berlin: Wagenbach 1994, S. 172: Lieder vom Terroristen Karl Heinz Pawla – P. K. Kurz (Hg.): Höre Gott! Psalmen des Jahrhunderts. Zürich: Benziger 1997, S. 201: Deutscher Psalm – C. Maintz (Hg.): Komische Liebesgedichte. Zürich: Kein & Aber 2010, S. 83: Idylle; S. 181: Einladung einer reiferen Dame zur Besichtigung eines Grundstücks – W. Hansen (Hg.): Sei mir gegrüßt, mein Sauerkraut. Hundert kulinarische Gedichte. Berlin: Aufbau 2012, S. 92: Hannover in memoriam Ringelnatz – Buchstäblich Wagenbach. 50 Jahre der unabhängige Verlag für wilde Leser. Berlin: Wagenbach 2014, S. 33: An Attila Joszef.

... mehr lesen weniger
Rundfunk

über Volker von Törne: Die Angst hat Flügel, und der Zorn ist kalt. Der Dichter Volker von Törne. Frankfurt/Main: Hessischer Rundfunk 1983.

Unselbstständige Veröffentlichungen über

I. Girschner-Woldt: Volker von Törne, Frage, in: I. Girschner-Woldt: Theorie der modernen politischen Lyrik. Berlin: Spiess 1971, S. 118 – CIS: Rauchzeichen von deutschen Menschen, in: Der Abend vom 3.1.1981 [Nachruf] – J. Drews: Volker von Törne gestorben, in: SZ vom 3.1.1981 – C.L. Guggemos: Sprecher einer Generation, in: Die Neue vom 3.1.1981 – M. Stone: Nachruf auf einen Dichter, in: Der Tagesspiegel vom 3.1.1981 – Ch. Meckel: Parole und Poesie, in: Die Zeit vom 9.1.1981 [Nachruf und zum Werk allgemein] – Volker von Törne starb, in: die tat vom 9.1.1981 – E. Fried: Für Volker von Törne, in: Dt. Allg. Sonntagsblatt vom 11.1.1981 – K. Scharf: Er ging uns voraus. Zum Tode Volker von Törnes, in: Berliner Sonntagsblatt/Die Kirche vom 11.1.1981 – U. Erb: Heb deinen Kopf. Du sollst nicht trauern. Volker von Törne ist tot, in: Dt. Volksztg. vom 15.1.1981 – G. Sasse: In memoriam Volker von Törne, in: tip-Magazin, Berlin, 1981, H. 2 – J. Schenk: Volker von Törne, in: konkret, 1981, H. 2 – H.-R. Nevermann: Volker von Törne (1934-1980). Anfrage an die Geschichte, in: P. Winzeler (Hg.): Das Kreuz mit dem Frieden. 1982 Jahre Christen und Politik. Berlin: Elefanten Press 1982, S. 37-40 – H. J. Bernhard: Wege zur politischen Lyrik. Volker von Törne, in: H. J. Bernhard: Literatur in der BRD. Berlin: Volk und Wissen 1983, S. 447ff. – I. Drewitz: Volker von Törne. 1934-1980, in: I. Drewitz: Unter meiner Zeitlupe. Porträts und Panoramen. Wien: Europa-Verlag 1984, S. 185-186 – J. Boase-Beier: Knowing and not knowing. Style, intention and the translation of a Holocaust poem, in: Language and literature 13, 2004, 1, S. 25-35 – R. Melis: Volker von Törne (1934-1980), in: R. Melis: Künstlerporträts. Fotografien 1962-2002. Leipzig: Lehmstedt 2008, S. 32.

... mehr lesen weniger
Erwähnungen in

W. Hinderer: Arbeit an der Gegenwart. Zur deutschen Literatur nach 1945. Würzburg: Königshausen & Neumann 1994, S. 38; S. 104-105; S. 111 – A. Böhn: Das zeitgenössische deutschsprachige Sonett. Vielfalt und Aktualität einer literarischen Form. Stuttgart: Metzler 1999, S. 28; S. 33; S. 66ff. – C. Gundermann: Die versöhnten Bürger. Der Zweite Weltkrieg in deutsch-niederländischen Begegnungen 1945-2000. Münster: Waxmann 2014, S. 244.

... mehr lesen weniger
Nachlass/Vorlass

DLA Marbach: Brief an Alfred Andersch, 6.1.1976.

Nachschlagewerke

Killy, Bd. 11, 1992 – Böttcher 1993 – Brauneck 1995 – Dt. Bibliothek.

GND-Nummer
118758403   Link zu diesem Datensatz in der DNB