Karlheinz Urban


Biographie

Geboren am 26. April 1915 in Schweidnitz/Schlesien. Maler, Bildhauer und Schriftsteller. 1987 Wohnsitz in Witten-Bommern. Mitglied im Autorenkreis Ruhr-Mark. Von 1974 bis 1984 Organisator von Wettbewerb für Lyrik der Stadt Witten. Er starb 1994 in Witten.

Selbstständige Veröffentlichungen

Im Goldgrund des Seins. Plastiken, Bilder, Gedichte. Dokumentation eines späten Beginns. Bonn: Ed. Parnaß 1973 – Das betroffene Metall. Plastiken von Karlheinz Urban. Dokumentation eines literarischen Wettbewerbs. Hg. v. Hugo Ernst Käufer. Krefeld: Scherpe 1975 – Archaische Vision. Zwiegespräch in Wort und Form. Krefeld: Scherpe 1975 [mit Rita Reiners] – Unterwegssein mit Dir (dir). Plastiken, Bilder, Gedichte. Kehl: Morstadt 1984 [Fortsetzung des Gedichtbands Im Goldgrund des Seins].

... mehr lesen weniger
Herausgabe

Liebe will Liebe sein. Dokumentation eines literarischen Wettbewerbs zum Thema „Zwei Menschen“. Dülmen: Der Steg im Kreis der Freunde 1978 – Doch die Rose ist mehr. Dokumentation eines literarischen Wettbewerbs zum Thema „Die Rose“. Witten 1980/81 – Soli Deo Gloria. Gedichte und Bilder. Anthologie eines Lyrikwettbewerbs zum Thema „Gott allein die Ehre“. Kehl: Morstadt 1985.

... mehr lesen weniger
Unselbstständige Veröffentlichungen in

Jahrbuch Westfalen, 40, 1985, S. 28-32: Einen Anzug wollte er nicht… Otto Schott. Ein berühmter Sohn Wittens an der Ruhr – Jahrbuch Westfalen, 43, 1988, S. 40-42: Immer wieder ein Ja zum Leben. Der Künstler Paul Reding; S. 71-73: Wo die Kohle zutage tritt. Eine Reise in das Muttental.

Unselbstständige Veröffentlichungen über

V. Lebert-Hinze: Allroundtalent, Idealist und Menschenfreund. Karlheinz Urban wurde 70, in: Der Literat, 27, 1985, S. 118 – P. Reding: Als würde mein Herz zerbrechen. Karlheinz Urban zwischen Menschen und Bäumen, in: Jahrbuch Westfalen, 41, 1986, S. 182-185 – K. Lennartz: Karlheinz Urban, in: K. Lennartz: Von der Gemeinde zur Stadt. Der Rat von Sankt Augustin 1969 bis 1979. Ausblicke. Bericht eines Zeitzeugen. Siegburg: Rheinlandia 2008, S. 152.

... mehr lesen weniger
Sammlungen

StLB Dortmund, Personenslg.: Zeitungsausschnittslg.

Handschriftliches

StB München: Brief (Durchschlag) von Hermann Kesten, undatiert.

Nachschlagewerke

Schulz-Fielbrandt 1987 – Dt. Bibliothek.

GND-Nummer
118763881   Link zu diesem Datensatz in der DNB