Biographie

Geboren am 23. August 1910 in Münster. 1931 Abitur und Studium der Pharmazie in München und Münster. Beginn einer schweren, lebenslangen Krankheit. 1942 in Münster Staatsexamen der Pharmazie. Für kurze Zeit praktische Arbeit als Apothekerin, die sie aus Gesundheitsgründen aufgeben musste. Studium der Philosophie in Münster, München und Freiburg. Sie starb am 10. Juni 1988 in Münster.

... mehr lesen weniger
Selbstständige Veröffentlichungen

Wage ein Lächeln, ein Trotzdem. Heitere Alltagsbetrachtungen. Münster: Aschendorff 1949, 1985, 1988 [Illustr.] – Kleine Medizin für den Alltag. Heitere Gedichte; später: Heiteres in Versform. Krefeld: Scherpe 1951, 1952, 1963, 1972 – Im Wechsel der Stimmen. Gedichte. Krefeld: Scherpe 1959, 1960 – Man hat so seine Sorgen. Aus dem Alltag einer alltäglichen Familie. Oberhausen: Storck 1960, 1961 – Mit leichter Feder notiert. Kurzgeschichten. Oberhausen: Storck 1961 – Vom glücklichen Leben. Prosa. Münster: Aschendorff 1961 – Kranksein ist kein Hobby. Eine Lanze für die Gesundheit. Krefeld: Scherpe 1962, 1964; mit dem Untertitel Die gesundeste Art, krank zu sein. Münster: Aschendorff 1979, 1980, 1984, 1987 – … wer über sie ragt, sieht Licht! Gedichte. Dülmen: Kreis der Freunde 1963 – Liebe. Spiegelungen. Gedichte. Krefeld: Scherpe 1965 – Leise, die Welt ist so laut. Poesie und Prosa aus der Stille. Münster: Aschendorff 1969, 1983, 1984, 1986 – Hinter dem Mond lebt sich’s gut. Prosa. Oberhausen: Storck 1970, 1971 – Die Horizonte löschen langsam aus. Wien: Europ. Verlag 1972, 1973 –Wo mer dahoi sind. Gedichte aus dem schwäbischen Alltag. Augsburg: Große Werkstätten der FH Augsburg 1977.

... mehr lesen weniger
Unselbstständige Veröffentlichungen in

Der Friede, nach dem wir uns sehnen. Hg. von G. Pratschke. Wien 1971 – Ruhrtangente. Opladen 1972 – Wahrheit wollen wir ergründen. Hg. von G. Pratschke. Wien 1973 – Jung ist, wer zu lieben weiß. Hg. von dems. Wien 1974.

Unselbstständige Veröffentlichungen über

Auf roter Erde, 42, 1986, S. 13: Zu Besuch bei Onkel Bläu. Erinnerungen an die Kunst der Blaudrucker – R. A. Krewerth: Letzter Text oder Tod der Lyriker. Zur Erinnerung an Cilly Verspohl und Hans K. Wehren, in: Jahrbuch Westfalen, 43, 1989, S. 34-37.

Erwähnungen in

W. Schuder: Kürschners Deutscher Literatur-Kalender 1963. Berlin: De Gruyter 1963, S. 679 – W. Schulte: Der westf. Heimatbund und seine Vorläufer. Bd. 1. Münster, 1973, S. 335 – W. Schuder: Kürschners Deutscher Literatur-Kalender 1973. Berlin: De Gruyter 1973, S. 989.

Nachlass/Vorlass
Sammlungen

1. StLB Dortmund, Personenslg.: Zeitungsausschnittslg. – 2. Materialslg. im Biogr. Archiv des WHB, Münster.

Nachschlagewerke

Sie schreiben zwischen Paderborn und Münster 1977 – Leben im Münsterland 1978 – Kürschner: Dt. Lit.-Kalender 1978 – Dt. Bibliothek.

GND-Nummer
189502169   Link zu diesem Datensatz in der DNB

Universitäts- und Landesbibliothek Münster, Handschriftenabteilung / Historische Bestände

Institution
Universitäts- und Landesbibliothek Münster, Handschriftenabteilung / Historische Bestände
Bestand
echter Nachlass
Ordnung
geordnet
Umfang
86 Kapseln
Nutzung
uneingeschränkt
Inhalt

Zum Nachlass

Der 1986 von der Universitäts- und Landesbibliothek Münster erworbene Nachlass Verspohl umfasst 86 Kapseln, die u.a. folgende Dokumente enthalten:

– Werkmanuskripte von Romanen, Erzählungen und Gedichten – Zeitungsartikel von Cilly Verspohl, über sie und Rezensionen ihrer Werke
– Korrespondenzen, die Privates (u.a. mit Hermann Claudius) aber auch Geschäftspost enthalten
– Lebensdokumente
– Fotos

(Infos ULB)

... mehr lesen weniger