Hinweis: Dieser Eintrag befindet sich derzeit in Überarbeitung. Wir bitten um Ihr Verständnis, sollten noch nicht alle Inhalte korrekt angezeigt werden.
Biographie

Engagierter Esperantist und Freidenker. Von 1933-58 Arbeiter im Stahlwerk Hoesch. Seit Anfang der 50er Jahre Interesse an Esperan­to. Gründete einen internationalen Freidenker-Esperanto-Bund und gab eine Freidenker-Esperanto Zeitschrift heraus. Sehr aktiv in der Arbeiter-Esperanto-Bewegung. 1959 organisierte er in Dortmund einen Kongreß des internationalen Arbeiter-Esperanto-Bundes.

Nachlass/Vorlass

Fritz-Hüser-Institut für Literatur und Kultur der Arbeitswelt

Institution
Fritz-Hüser-Institut für Literatur und Kultur der Arbeitswelt
Bestand
angereicherter Nachlass
Ordnung
geordnet
Umfang
ca. 1,5 m Dokumentenmappen, ca. 200 Fotos
Nutzung
uneingeschränkt
Laufzeit
keine Angaben
Inhalt

Werkmanuskripte; Korrespondenzen; Lebensdokumente; Sammlung.