Grete Westecker


Biographie

Geboren am 8. September 1899 in Münster. Lebte in Hagen. Starb nach 1952.

Selbstständige Veröffentlichungen

Grita. Geschichte eines kleinen Mädchens. Köln: Schaffstein 1938. 103 S. [Illustr.] (UB Bonn); 2. Aufl. Köln: Schaffstein 1949; 3. Aufl. Köln: Schaffstein 1952 – Grita wächst heran. Köln: Schaffstein 1939. 103 S. (UB Bonn); 3. Aufl. Köln: Schaffstein 1952 – Junges Herz am Morgen. Stuttgart: Thienemann 1941 – Grita geht ihren Weg. Köln: Schaffstein 1943. 102 S. – Wilmken in der Stadt. Köln: Schaffstein 1947. 39 S. (ULB Düsseldorf) – Das sparsame Jahr. Köln: Schaffstein 1947. 80 S. (StLB Dortmund) – Die Familie Konning. Köln: Schaffstein 1950. 65 S. (= Blaue Bändchen 251) (StLB Dortmund, UB Bonn, StUB Köln) – postum: Lutz und Mummel. Köln: Schaffstein 1957. 103 S. (ULB Münster, UB Bonn).

... mehr lesen weniger
Herausgabe

Dichterinnen erzählen ihre Jugend. Köln: Schaffstein 1946.

Handschriftliches

1. StLB Dortmund (Nachlass Margarete Windthorst): Briefe an Margarete Windthorst, 1952 (2) – 2. ULB Münster (Kaiser-Nachlss): Briefe an Friedhelm Kaiser, 1953 (2).

Nachschlagewerke

Kürschner: Dt. Lit.-Kalender 52, 1952 – Dt. Biogr. Archiv, N.F., Fiche 1395, Sp. 88.

GND-Nummer
117318582   Link zu diesem Datensatz in der DNB