Anny Wienbruch


Biographie

Geboren am 9. Juli 1899 im lothringischen Sablon bei Metz als Tochter eines Berufssoldaten. Sie wuchs in Weißenburg im Elsass auf, wo ihr Vater, nachdem er aus gesundheitlichen Gründen seinen Dienst aufgeben musste, am Katasteramt tätig war. Nach dem Besuch der Höheren Töchterschule Aufnahme in das Lehrerinnenseminar in Straßburg. 1918 Lehrerinnenprüfung. Ihre erste Anstellung erhielt sie in Weißenburg, wurde aber im französisch gewordenen Elsaß als „Reichsdeutsche“ im Februar 1919 entlassen und ausgewiesen. So kam sie mit ihren Eltern nach Kierspe ins rauhe Sauerland, der Heimat ihres Vaters. (Gerlach 1990). Sie unterrichtete 44 Jahre lang in Kierspe und starb dort am 14. Juli 1976. Das Fritz-Linde-Museum in Kierspe erinnert mit der Ausstellung zahlreicher Bilder, Werke und Manuskripte an Anny Wienbruch.

Ihre etwa 80 Bücher erzielten eine Gesamtauflage von weit über 200.000 Exemplaren, darunter viele Kinderbücher, aber auch Erzählungen und Gedichte und im letzten Jahrzehnt ihres Lebens vorwiegend Bücher historischen Inhalts, für die sie sorgfältig recherchierte. Hier fand besonders „Der Leibarzt des Zaren“ großes Interesse. (Gerlach 1990)

... mehr lesen weniger
Selbstständige Veröffentlichungen

Der goldene Griffel. Das neue Schwesterchen. Erzählung. Barmen: Bücherei Montanus 1922 – Der goldene Griffel und andere Geschichten. Barmen: Bücherei Montanus 1922 – Auf dem Isenteich. Die rechten Augen. Erzählungen. Barmen: Bücherei Montanus 1922 – Ein Feldspatz. Was tun? Erzählungen. Barmen: Bücherei Montanus 1922 – Mein Weg. Gedichte. Barmen: Bücherei Montanus 1922 – Eva. Roman. Barmen: Bücherei Montanus 1923 – Das braune Herz und andere Geschichten und Märchen. Elberfeld: Buchhandlung des Erziehungsvereins 1924 – Wegegedanken. Gedichte. Barmen, Elberfeld: Verlag des Erziehungsvereins 1924 – Kinder-Reime. Allerlei Lieder. Elberfeld: Buchhandlung des Erziehungs-Vereins 1925 – Marlenes gutes Jahr. Eine Kindergeschichte. Barmen: E. Müller 1929 – Die Wanderwege der Marianne Abt. Barmen: E. Biermann 1928; 3. Aufl. Barmen: E. Biermann 1930 – Kleines Volk. Bilder und Geschichte. Barmen: Müller 1929 – Wetterleuchten im Wasgau. Ein Zeitbild aus der Freiheitsbewegung im Elsaß. Potsdam: Ernte-Verlag 1930 – Fritzchens Weihnachtsbaum. Hamburg: Agentur des Rauhen Hauses 1931; neue Auflage. Hamburg: Agentur des Rauhen Hauses 1936 – Ein neuer Schein. Erzählung. Hamburg: Agentur des Rauhen Hauses 1932; neue Auflage. Hamburg: Agentur des Rauhen Hauses 1936 – Luisentöchter. Vaterländische Aufführung. Dresden: Ungelenk 1933 – Unsichtbare Waffen. Eine Episode aus der Geschichte eines westfälischen Dorfes. Frau Brandts Stopfkorb. Ein Werbesp. f. d. N.-S.-Frauenschaft. Leipzig: A. Strauch 1934 – Sonnige Jugend. Das deutsche Kind in Bild und Reim. Wuppertal: E. Müller 1935 – Die Negerfürstin. Ein lustiges Spiel für Frauenschaften oder BDM nach dem Motiv eines alten Kölner Volksstücks. Leipzig: A. Strauch 1935; 2. Aufl. Leipzig: Strauch 1936 – Paul wird Erbbauer. Eine Geschichte für kleine Leute. Hamburg: Agentur des Rauhen Hauses 1936 – Der Nikolaus und das große Eff. Hamburg: Agentur des Rauhen Hauses 1936 – Ossi sucht ihr Vaterland. Die Geschichte einer Kindheit. Stuttgart: Gundert 1939; 3., umgearb. Neuaufl. Stuttgart: Gundert 1952 – Margret kämpft um die Heimat. Stuttgart: Gundert 1940 – Strubbel und sein Soldat. Eine Kindergeschichte. Stuttgart: Gundert 1940 – Herrad, der weiße Spatz. Stuttgart: Gundert 1941 –Tutti und Strubbel im Glück. Eine Kindergeschichte. Stuttgart: Gundert 1941 – Brüderchen. Eine neue Strubbel-Geschichte. Gladbeck: Schriftenmissions-Verlag 1947 – Wie Hans wieder eine Mutter fand. Gladbeck: Heilmann 1949 – Der Schulmohr und der Schulzwerg. Gütersloh: Der Rufer 1949 – Die Sturmhofkinder. Gladbeck: Heilmann 1949; Neuaufl. Wuppertal: Brockhaus 1965; von d. Verf. leicht bearb. 2. Auflage. Wuppertal: Brockhaus 1967 – Jochens Fahrt ins Glück. Gladbeck: Heilmann 1950; Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1966 – Die Sturmhofkinder in der Schweiz. Gladbeck: Heilmann 1950 – Helfende Liebe. Gütersloh: Rufer-Verlag 1951 – Fritz findet sein Königreich. Gütersloh: Rufer-Verlag 1951 – Fundevogel. Gütersloh: Rufer 1951 – Friedrich Oberlin. Erzählungen aus seinem Leben. Gütersloh: Rufer-Verlag 1951 – Annelene und der Fundevogel. Gladbeck: Heilmann 1951 – Annemie und die Klasse IV. Geschichte einer Klassengemeinschaft. Reutlingen: Ensslin und Laiblin 1951; 3. Aufl. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1991 – Das Schneeflockenspiel. Eine weitere Geschichte. Wuppertal: E. Müller 1952 – Die Sturmhofkinder in Italien. Gladbeck: Martin-Heilmann-Verlag 1952 – Das schwarze Schaf. Gladbeck: Martin-Heilmann-Verlag 1952 – Der Schatzgräber. Gladbeck: Heilmann 1952 – Wohin, Susanne? Gladbeck: Martin-Heilmann-Verlag 1953; 2. Auflage der Neuausgabe Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1968 – Ingrid. Gladbeck: Martin-Heilmann-Verlag 1953; 1. Ausgabe der Taschenbuchausgabe Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1975 – Andrea. Ein Mädel wählt seinen Weg. Wuppertal: Brockhaus 1953; 8. Taschenbuchauflage Wuppertal: Brockhaus 1980 – Was ist denn los mit Annemie. Reutlingen: Ensslin und Laiblin 1954; Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1969 – Petra, ein famoses Mädel. Wuppertal: Brockhaus 1954; Neu überarbeitete Aufl. Lage: Verlag Gottes Wort und Leben GmbH 2017 – Abenteuer am Mittelmeer. Gelnhausen: Burckhardthaus-Verlag 1954; Neuaufl. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1973 – Zwei aus Klasse IV. Gelnhausen: Burckhardthaus-Verlag 1955; 3. Auflage der gekürzten Kindtertaschenbuch-Ausgabe Wuppertal: Brockhaus 1981 –  Petra und Ute. Wuppertal: Brockhaus 1955; Wuppertal: Brockhaus 1963 – Frauke, ein Dreikäsehoch. Ein fröhliches Bilderbuch. Wuppertal: Brockhaus 1955 – Drei Schulen gegen Petra. Wuppertal: Brockhaus 1955; Neuaufl. Wuppertal: Brockhaus 1963 – Frauke, ein Schulmädel. Wuppertal: Brockhaus 1956 – Brigitte und die Wunderkiste. Wuppertal: Brockhaus 1957; Neuaufl. Neuhausen: Hänssler 1972 – Die fröhliche Familie. Aus Mutters Kindheit. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1959; neue Auflage. Lahr-Dingelingen: Schweickhardt 1987 – Geschichten aus dem sonnigen Haus. Aus Mutters Kindheit. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1960; neue Aufl. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1985 – Sie waren mir anvertraut. Erlebnisse mit Kindern. Stuttgart: Quell-Verlag 1960; 2. Aufl. der Neuausg. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1975 – Die kleine Lerche. Stuttgart-Sillenbuch: Verlag Goldene Worte 1960 – Wir waren unser elf. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1961; neue Auflage. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1984 – Auf sein Werk musst du schauen. Erlebnisse mit Kindern. Zweite Folge. Stuttgart: Quell-Verlag 1961; 2. Auflage. Stuttgart: Quell-Verlag 1963 – Nicht vergeblich. Erlebnisse mit Schulkindern. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1961; 2., erw. Aufl. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1964 – Sie folgten dem Stern. Sechs Weihnachtserzählungen. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1962; 4. Auflage Lahr-Dingelingen: Schweickhardt 1987 – Meine Freundin Mirjam. Jüdische Schicksale. Stuttgart: Quell-Verlag 1962; 1. Auflage der Taschenbuchausgabe. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1974 – Sollt ich denn nicht fröhlich sein? Fünf Erzählungen. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1962 – Unverzagt und fröhlich. Eine aus dem sonnigen Haus. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1963; 3. Auflage Lahr-Dingelingen: Schweickhardt 1986 – Die stärkere Waffe. Lahr-Dinglingen: Schweickardt 1963; 2., neubearb. Aufl. von „Annelene und der Fundevogel“ Lahr-Dinglingen: Johannis 1995 – Von Kindern, Müttern und Großmüttern. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1963 – Und doch keine einsame Weihnachten. Lahr-Dinglingen 1963 – Ein neues Lied. Erzählungen. Stuttgart-Sillenbuch: Verlag Goldene Worte 1963 – Sprechstunde. Erlebnisse mit Eltern. Stuttgart: Quell-Verlag 1963 – Meine Jugendgefährten. Freundschaft. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1964 – Froher Kinderreigen. Eine Sammlung von zwölf Büchlein mit Erzählungen für Kinder. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1964 [Bd. 1: Als Vater verreist war; Bd. 2: Jochens neuer Freund; Bd. 3: Matz und Miez; Bd. 4: Ulis und Utes Wohnung] – Froher Kinderreigen. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1964 [Bd. 1: Ein Feldspatz; Bd. 2: Hans will lieber spielen; Bd. 3: Was tun; Bd. 4: Willst du mir verzeihen?] – Meine Jugendgefährten. Gemeinsame Wege. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1965 – Im Weihnachtsglanz. Eine Sammlung. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1965 [Bd. 1: Er klopfte an; Bd. 2: Freust du dich, Grossmütterchen; Bd. 3: Der ruhige Lebensabend; Bd. 4: Der Adventskranz] – Uta reißt aus. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1965 – Ehen werden im Himmel geschlossen. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1965 – Die große Weihnachtsfreude. Drei Weihnachtserzählungen. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1965 – Wenn sich Herz zu Herzen finden. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1966 – Aus der Schule erzählt. Eine Elternschule. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1966 – Die Feuerprobe. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1966 – Die einsam wandern. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1966 – Birgit wandert durch die Nacht. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1966 – Das unruhige Herz. Lahr-Dinglingen: Schweickhard 1967 – Lichter Abend. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1967 [Bd. 1: Die gemalte Großmutter; Bd. 2: Eine Predigt ohne Worte; Bd. 3: Tante Alwines Geheimnis; Bd. 4: Die unbekannte Sängerin] – Für uns Kinder. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1967 [Bd. 1: Das neue Schwesterchen; Bd. 2: Sand im Schuh; Bd. 3: Der vertrocknete Rosenstock; Bd. 4: Wettbewerb mit Seifenblasen] – Wienbruch, Anny. Meine Lebenserinnerungen. Band 1. Ihr glücklichen Augen.– Wienbruch Anny. Meine Lebenserinnerungen. Band 2. Es war doch so schön. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1968 – Ein Kind und viele Fragen. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1968 – Guscht und Götz, die Höhlenforscher. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1968 – Antje, ein Dreikäsehoch. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1968; 2. Auflage Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1983 – Unter dem Weihnachtsstern. Drei Weihnachtserzählungen. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1969 – Lasset uns gehen nach Bethlehems Stall. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1969 – Finsternis ist wie das Licht. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1969 – Es regt sich was im Schülerheim und andere Geschichten. Kapstadt u.a.: Nasou, Nasionale opvoedkundige uitgewery Beperk 1969 – Die Hauptsache. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1969 – Die goldene Wehr. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1969 – Und führe mich. Das Geheimnis der Apotheke. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1969 – Und führe mich. Der Großvater als Ehestifter. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1969 – Und führe mich. Das große Licht. Lahr-Dingelingen: Schweickhardt 1969 – Und führe mich. Kättels Rezept. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1969 – Großmutters Erbe. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1969 – Und doch ein schöner Geburtstag. Ein Gruß für Kranke. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1970 – Sei tapfer, Angela. Eine Erzählung für junge Mädchen. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1970; 2. Aufl. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1978 –  Der Leibarzt des Zaren. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1970; 5. Aufl. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1990 – Das schönste Geschenk. Erzählungen für das erste Lesealter. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1970; 2. Auflage Lahr-Dingelingen: Schweickhardt 1989 – Das Mädchen, das nicht lachen konnte. Die kleine Lerche. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1970 – Als Vater verreist war. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1971 – Das Licht auf dem Berge. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1971 – Die Geburt Jesu. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1971 – Die Kindheit Jesu. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1971 – Die Königin im Turm. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1971 – Libelle. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1971 – Jochens neuer Freund. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1971 – Kommst du mit in die Schweiz?. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1971 – Matz und Miez. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1971 – Reise nach Leningrad. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1971 – Ulis und Utes Wanderung. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1971 – Wolken gehen und kommen wieder. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1971 – Wunder der Güte. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1971 – Wunder der Heilung. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1971 – Alle Geschichten der fröhlichen Familie. Neuhausen: Hänssler 1971 / Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1971 – Antje, ein Schulmädel. Lahr-Dinglingen: Schweickardt 1972; 2. Auflage Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1983 – Der Paradiesvogel. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1972 – Die Frau von St. Paulin. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1972 – Glanz der Herrlichkeit. 2 Weihnachtserzählungen. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1972 – Im Schatten des Zaren. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1972 – Der blaue Chris. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1972 – Das Geheimnis um Zar Alexander. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1973 – Das Geheimnis der Höhle. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1973 – Igelchen. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1973 – Jürgen, der Brummer. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1973 – Pusteblumen. Lahr-Dinglingen: Schweickardt 1973 – Unter dem roten Sonnenschirm. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1973 – Du Ring an meinem Finger. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1973 – Ferne, Inseln, weites Meer. Rika kehrt heim. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1974 – Was ist ein Geheimnis? Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1973 – Wird Sabine frei? Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1973 – Da haben die Dornen Rosen getragen. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1974 – Die Botschaft des Engels. Weihnachtserzählung, nicht nur Weihnachten zu lesen. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1974; Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1987 – Ein Freudenbringer. Ein Gruß zum Geburtstag. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1974 – Ein Leben für Gustav Adolf. Die Geschichte des Pfalzgrafen von Zweibrücken und der Schwester Gustav Adolfs. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1974 – Das fröhliche Spiel. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1974 – Toto und das faule Ei. Wuppertal: Oncken / Gießen: Brunnen-Verlag 1975; Neuauflage Großalmerode: MFB-Produktion 1985 [mit Paul White u. Peter Oram] – Toto am Äquator. Wuppertal: Oncken / Gießen: Brunnen-Verlag 1975 [mit Paul White u. Peter Oram] – Briefe aus Canada. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1975 – Das Lied der Schaukel. Neuhausen: Hänssler 1975 – Jesus, unser Erlöser. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1975 – Die Apostel. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1975 – Ein König wird frei. Königin Christine, die Tochter Gustav Adolfs, und ihr Nachfolger Karl X. von Schweden. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1975 – Ein Sommer mit Jakob. Meine Erlebnisse mit einer Amsel. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1975 – Elisabeth von Thüringen. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1975 – Das sonnige Haus. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1975 – Boohoo als Lebensretter. Wuppertal: Oncken / Gießen: Brunnen-Verlag 1975 [mit Paul White u. Peter Oram]; Neuauflage Großalmerode: MFB-Produktion 1985 – Koko hat Geburtstag. Wuppertal: Oncken 1975 / Gießen: Brunnen-Verlag 1975. Neuauflage Großalmerode: MFB-Produktion 1985 [mit Paul White u. Peter Oram] – Uschi und die Klasse Vier. Eine Schulgeschichte voller Spaß und Spannung, die wie ein Märchen endet. Eltville: Rheinburg Bücherei 1976 – Adelheid, Mutter der Könige. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1976 – Berni findet einen Freund. Eine Geschichte. Wuppertal: Brockhaus 1976 – Die ungekrönte Königin. Sophie Dorothea, die Gefangene von Alden. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1976; 2. Auflage Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1988 – Die Jüngste der fröhlichen Familie. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1976 – Brautfahrt über Stock und Stein. Eine aus der fröhlichen Familie. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1976 – postum: Andi erlebt soviel Freude. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1977 – Die Tat einer Mutter. Drei Erzählungen. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1977; 2. Auflage. Lahr-Dingelingen: Schweickhardt 1979 – Die Fahrt ins Abenteuer. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1977 – Friedrun und ihr Pferd. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1977 – Adelheid, Königin und Kaiserin. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1978 – Andi auf dem Bauernhof. Kinderbuch. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1978 – Andis Ferienerlebnisse. Kinderbuch. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1979 – Das fremde Kind. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1979; 2. Aufl. Lahr: Johannis 1992 – Und doch keine einsamen Weihnachten. Zwei Weihnachtserzählungen. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1979 – Meine lieben Hunde. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1980 – Sabine sucht ihren Weg. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1980 – Die ungleichen Schwestern. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1980 – Um der Gerechtigkeit willen. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1982 – Anders als die andern. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1982 – Die Jugend einer Königin. Aus dem Leben der Königin Viktoria von England. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1983 – Ein Geduldiger ist besser als ein Starker. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1985 – Das Weihnachtskind: 3 Weihnachtserzählungen. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1988 – Die aufgeschobene Krönung: Königin Elisabeth von Dänemark und die Reformation. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1989 – Die stärkere Waffe. Lahr: Johannis 1995 – Das große Anny-Wienbruch-Lesebuch. Alle Geschichten der fröhlichen Familie. Lahr: Johannis 1996.

... mehr lesen weniger
Übersetzungen

R. Pache: Das Jenseits. (L‘ Au-delà). Wuppertal: Verlag Sonne und Schild 1957 – M. Secretan: Billy bleibt immer Billy. (Billy, la merveilleuse aventure d’un enfant perdu). Wuppertal: Verlag Sonne und Schild 1958 [mit Emil Ernst Ronner] – M. Secretan: Billy bleibt immer Billy. (Billy, la merveilleuse aventure d’un enfant perdu). Zürich : Gotthelf-Verlag 1958 / Wuppertal: Verlag Sonne und Schild – N. Smaridge: Johannes der Täufer. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1976 – N. Smaridge: Jesus erzählt. (Jesus, the preacher). Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1976.

... mehr lesen weniger
Unselbstständige Veröffentlichungen in

Der Wahrheitszeuge. Eine Zeitschrift für Gemeinde und Haus. Organ der Deutschen Baptisten. Jg. 44, 1922, H. 49, S. 377: So ihr mich von ganzem Herzen suchen werdet … – Sonnige Jugend. Allerlei Geschichten und Bilder.  Barmen: E. Müllers Verlag 1925 [H.1: Der vertrocknete Rosenstock. Zwei Erzählungen; H.2:  Hundsveilchen. Zwei Erzählungen; H.3: Ein ganz feiner Plan. Zwei Erzählungen; H.4: Edelbaum. Zwei Erzählungen] O Jesu, schöne Weihnachtssonne. Gießen: Brunnen-Verlag 1926 [H. 9: Weg‘ hat Er allerwegen. Eine Wassergeschichte; H. 12: Im grauen Häuschen. Erzählung – Alle Jahre wieder. Hamburg: Agentur des Rauhen Hauses 1950, H.4: Der Nikolaus und das große Eff – Morgenstern. Ein Sonntagsblatt für Kinder. Jg. 60, 1951, H. 1: Manfred und das neue Jahr – Wir wollen ihm die Krippe schmücken. Hamburg: Agentur des Rauhen Hauses: 1952, H.6.: Ein neuer Schein – Morgenstern. Ein Sonntagsblatt für Kinder. Jg. 61, 1952, H. 50: Wenn jemand eine Reise tut, dann kann er was erzählen – Für unsere Kinder. Ein Sonntagsblatt für die christliche Kinderwelt. Jg. 60, 1953, H. 34, S. 134-136: Der richtige Name – Morgenstern. Ein Sonntagsblatt für Kinder. Jg. 63, 1954, H. 31: Der ängstliche Junge – Die Lese-Ecke. Vohwinkel: Sonne und Schild 1955; Neuaufl. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1972: Der Paradiesvogel – Für unsere Kinder. Ein Sonntagsblatt für die christliche Kinderwelt. Jg. 63, 1956, H. 28, S. 110: Befördert zu höherem Dienst – Für unsere Kinder. Ein Sonntagsblatt für die christliche Kinderwelt. Jg. 63, 1956, H. 40, S. 157-158: Wunderbar bewahrt. Erzählung – Für unsere Kinder. Ein Sonntagsblatt für die christliche Kinderwelt. Jg. 63, 1956, H. 51, S. 201-202: Die tote Stadt. Erzählung – Weihnachtsrosen. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1959:  Ein seltsamer Heiligabend – Weihnachtsrosen. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1960: Das Päckchen mit dem goldenen Faden – Weihnachtsglocken. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1961: Dennoch ein fröhliches Fest – Frohe Wegfahrt. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1961: Die Tat einer Mutter – E. Erhardt (Hg.): Goethestraße 21 und andere Erzählungen. Witten: Luther-Verlag 1961 – Weg und Ziel. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1962: Ein Geduldiger ist besser denn ein Starker – Frohe Wegfahrt. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1962: Annchen – Blumen am Wege. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1962: Die ungleichen Schwestern – Weihnachtsrosen. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1963: Was Friedel dem Christkind schenkte – Weg und Ziel. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1963: Und doch keine einsame Weihnachten – Frohe Wegfahrt. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1963: Niemand hat größere Liebe – Blumen am Wege. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1963: Der erste Schultag – Palmzweige. Lahr-Dinglingen 1964, H. 53: Um der Gerechtigkeit willen – Frohe Wegfahrt. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1964: Anders als die andern – Weihnachtsrosen. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1965: Der goldene Griffel – Weihnachtsglocken. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1965: Beim Schein der Weihnachtskerzen – Weckruf. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1965: Die Fahrt ins Abenteuer – Palmzweige. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1965, H. 59: Zu Gottes Lob und Ehre – Heckenrosen. Wuppertal: Brockhaus 1965, H. 53: Die Zeitungsbotin – Blumen am Wege. Lahr-Dinglingen. Schweickhardt 1965: Es wird doch etwas aus Casperli – Weihnachtsrosen. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1966: Die Puppe mit den goldenen Haaren – Weihnachtsglocken. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1966: Ein neuer Schein – Palmzweige. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1966, H. 64: An des andern Statt – Palmzweige. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1966, H. 63: Der redende Kohlkopf – Weihnachtsglocken. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1966: Das Weihnachtskind – Heckenrosen. Wuppertal: Brockhaus 1966, H. 57: Petra findet Peterchen – Weihnachtsrosen. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1966: Gerts seltsames Weihnachtsgeschenk – Weihnachtsglocken. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1967: Die neue Großmutter – Weihnachtsglocken. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1967: Der Fund auf dem Speicher – Weckruf. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1967: Halte stand, Eberhard – Palmzweige, 1967, H. 66: Die geheimnisvolle Kapsel – Palmzweige. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1967, H. 65: Der Prior von San Marco – Heckenrosen. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1967, H. 64: … du in deiner Ecke – Blumen am Weg. Lahr-Dinglingen 1967: Tom und die kleine Ziege Kathinka – Weihnachtsrosen. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1968: Wer hat das an die Mauer geschrieben? – Palmzweige. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1968, H. 71: Das Mädchen aus dem Steintal – Blumen am Weg. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1968: Das Lied der Schaukel – Weckruf. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1969: Die Verfolgungsjagd –Blumen am Weg. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1969: Wie Marlene eine Mutter fand –Palmzweige. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1970, H. 12079: Sturm über der Wartburg – Palmzweige. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1970, H. 12080: Unter dem Mantel des Königs – Blumen am Weg. Lahr-Dinglingen: Schweickhardt 1970: Der Schulmohr und der Schulzwerg.

... mehr lesen weniger
Unselbstständige Veröffentlichungen über

E. Gerlach: Anny Wienbruch (1899-1976). Lehrerin und Schriftstellerin, in: H.Störing (Hg.): Kierspe. Beitr. zur Heimat- und Landeskunde. Altena: Heimatbund Märkischer Kreis 1990.

Erwähnungen in

C. Wulf: Mädchenliteratur und weibliche Sozialisation. Erzählungen und Romane für Mädchen und junge Frauen von 1918 bis zum Ende der 50er Jahre. Eine motivgeschichtliche Untersuchung. Frankfurt am Main: Lang 1996, S. 355; 357 – B. Förster: Der Königin Luise-Mythos. Mediengeschichte des „Idealbilds deutscher Weiblichkeit“, 1860-1960. Göttingen: V & R Unipress 2011, S. 340.

Bildnis

2 Fotogr. (Abb. in: Gerlach 1990, Reprod. Ref. Lit. des LWL Münster).

Nachlass/Vorlass

E. Gerlach, Kierspe (Privatbesitz): Archiv,  Ms., Nachlaßgegenstände.

Sammlungen

E. Gerlach, Kierspe (Privatbesitz): vollst. Slg. der Werke,

Handschriftliches

E. Gerlach, Kierspe (Privatbesitz): Archiv,  Ms., Nachlaßgegenstände.

Nachschlagewerke

Catalog of Copyright Entries. Third Series. Volume 5, Part 1A, Number 1, January-June 1951. Washington: Copyright Office 1951, S. 623 – Kosch, 2. Aufl., Bd. 4, 1958 – W. Schuder: Kürschners Deutscher Literatur-Kalender 1963. Vierundfünfzigster Jahrgang. Berlin: De Gruyter 1963, S. 65 – A. Klotz (Hg.): Kinder- und Jugendliteratur in Deutschland 1840-1950. Gesamtverzeichnis der Veröffentlichungen in deutscher Sprache, Band 5. Stuttgart: Metzler 1999, S. 240-242.

... mehr lesen weniger
GND-Nummer
118767852   Link zu diesem Datensatz in der DNB