Erich Grisar



Fritz-Hüser-Institut für Literatur und Kultur der Arbeitswelt

Institution
Fritz-Hüser-Institut für Literatur und Kultur der Arbeitswelt
Bestand
Splitternachlass
Ordnung
geordnet
Umfang
0,25 lfd. Meter 244 Verzeichnungseinheiten
Nutzung
uneingeschränkt
Inhalt

Werke, Briefe, Lebensdokumente, Sammelstücke: Teilnachlaß, 65 Mss.; 275 Briefe, u.a. an W.G. Oschilewski, K. Kläber, F. Kühn, W. Schäferdiek, M. Schlinkert, H. Wienke, von E. Bardey, T. Heuss, F. Hüser, A. Jahn, K. Kläber, H. Lersch, A.R. Meyer, H.W. Richter, W. Victor, J. Winckler u.a.; 25 Lebensdok.; Zeitungsausschnittslg.

... mehr lesen weniger

Stadt- und Landesbibliothek DortmundHandschriftenabteilung / Westfälisches Handschriftenarchiv

Institution
Stadt- und Landesbibliothek DortmundHandschriftenabteilung / Westfälisches Handschriftenarchiv
Bestand
echter Nachlass
Ordnung
vorgeordnet
Umfang
20 lfd. Meter
Nutzung
uneingeschränkt (nach Absprache)
Inhalt

Werkmanuskripte: 180 größere Manuskripte: Gedichtzyklen, Schauspiele, Sprechchöre, Romane (auch unveröffentlichte), u. a. ”Cäsar 9”, ”Der Flug ins Abenteuer”, ”Der große Brockhoff”, ”Die Hochzeit in der Kesselschmiede”, ”Die Holtmeiers”, ”Ruhrstadt”; mehrere 100 einzelne Gedichte; Korrespondenzen: Korrespondenz Grisars (1917-1955): 280 Briefe und Postkarten von Schriftstellern, davon 9 von Otto Brües, 2 von Heinrich Lersch, 4 von Paul Polte, 8 von Mathias Ludwig Schroeder, 6 von Ernst Toller, 19 von Walter Vollmer, 10 von Josef Winckler, 4 von Otto Wohlgemuth; 1100 Briefe von Verlagen, Redaktionen, Rundfunkanstalten, Gewerkschaften, u.ä. an Grisar, zum größten Teil mit Durchschlägen seiner Briefe; Sammlung: mehrere 100 Erzählungen, Skizzen, Anekdoten, Aufsätze

... mehr lesen weniger