Peter Hille



Westfälisches Literaturarchiv im LWL-Archivamt für Westfalen

Institution
Westfälisches Literaturarchiv im LWL-Archivamt für Westfalen
Bestand
Teilnachlass/Sammlung (in Kopie)
Ordnung
geordnet
Umfang
ca. 40 Ordner
Nutzung
uneingeschränkt (nach Absprache)
Signatur
WLA Bestand 1037
Inhalt

Ehemals im Archiv der Peter-Hille-Forschungsstelle der Universität Paderborn.

Handschriften in Kopie sowie Druckwerke (u.a. Teile des Nachlasses des Hille-Forschers Emerich Reeck; zahlr. dort entstandene Magister- und Staatsexamensarbeiten über Peter Hille), Materialsammlung der von Friedrich Kienecker hrsg. Peter-Hille-Ausgabe „Gesammelte Werke in sechs Bänden“. Essen 1984-1986 (Bd. 1: Gedichte und Texte, 1984, Bd. 2: Dramatisches, 1985, Bd. 3: Romane, 1985, Bd. 4: Kurzprosa, 1985, Bd. 5: Essays und Aphorismen, 1986, Bd. 6: Briefe, Nachträge, Dokumente, 1986).

Gedicht- und Prosamanuskripte, Widmungsexemplare, Einzel- und Werkausgaben, Einzelabdrucke und Auswahlbände, Schrifttum zu Peter Hille; Sammlung mit Autografen, Widmungsexemplaren sowie Einzel- und Werkausgaben des Freundeskreises Hille.

... mehr lesen weniger

Stadt- und Landesbibliothek Dortmund Handschriftenabteilung / Westfälisches Handschriftenarchiv

Institution
Stadt- und Landesbibliothek Dortmund Handschriftenabteilung / Westfälisches Handschriftenarchiv
Bestand
Teilnachlass
Ordnung
grob vorgeordnet
Nutzung
uneingeschränkt (nach Absprache)
Verzeichnung

Autographenkatalog

Kalliope

Inhalt

Werkmanuskripte: 104 Manuskripte und Notizen, u. a. Aphorismen, ”Kleopatra”, ”Der Spoekenkieker”, ”Myrddhin und Vivyan”, 51 Gedichte und Gedichtentwürfe; Lebensdokumente: Tagebuch; Korrespondenzen: 38 Briefe und Postkarten, davon 10 an Heinrich und Julius Hart, 2 an Detlev von Liliencron, 3 an Erich Mühsam; Slg. der Werke; Zeitungsausschnittslg.; ebd. (Nachlass Emerich Reeck): Bibliogr.; Aufs.; Chronik zu Peter Hille; s. Lit. Nachlässe in NRW 1995, S. 133; H. Gunnemann: Nachlässe und Sammlungen in der Stadt- und Landesbibliothek Dortmund, in: Von Büchern und Bibl. in Dortmund. Dortmund 1982, S. 169-195; „Programm habe ich keins.“ 1979 (s.o.), S. 34-84: M. Kühn-Ludewig: Bestandsverzeichnis der Hille-Autographen.

... mehr lesen weniger
Bitte beachten Sie, dass die Daten zu Beständen außer- halb Westfalens zuletzt 2005 erhoben wurden und der- zeit einer Aktualisierung unterzogen werden.

1. StBPK Berlin (Teilnachlass): 3 Bde. Mss.; Ged.; Tagebuchaufzeichn.; Briefe an Detlev von Liliencron; 58 Kopien aus dem verlorengegangen Königsberger Nachlass – 2. DLA Marbach: Kinderliebe [Prosafragm. in Abschr. von fremder Hand, 6Bl.]; Briefe an Wilhelm Hertz, von Else Lasker-Schüler; Einzelautographen in anderen Nachlässen – 3. StUB Hamburg: Briefe an L. Firenze, 1889; Briefe an Richard Dehmel und Detlev von Liliencron; Gedichtmss.– 4. UB Erlangen-Nürnberg: Gedichtmss. – 5. Bibliotheca Bodmeriana, Cologny: Ged.; Epigr. – 6. Hess. LB Wiesbaden (Nachlass Jakobowski): Briefe an Ludwig Jakobowski – 7. Burg Querfurth/Halle (Nachlass Schalf): Mss. mit Korrekturen und Einschüben von Hille – 8. StB München (Nachlass Bierbaum): Briefe an O.J. Bierbaum – 9. StUB Frankfurt/M.: Briefe an J. Ettlinger, 1903.