Justus Friedrich August Lodtmann


Biographie

Geboren am 11. April 1743 in Osnabrück. Entstammt einer angesehenen Richter- und Advokatenfamilie. Studierte in Helmstedt und Göttingen Jura. 1768 Promotion zum Dr. jur. in Duisburg. War in seiner Geburtsstadt seit 1770 Regierungssekretär und Archivar. Verstarb dort am 18. März 1808.

Verschiedene publizistische Unternehmungen blieben, u.a. auf Anraten Justus Mösers, unausgeführt. Zu L.s publizistischen Leistungen gehört seit 1771 die Fortsetzung des Osnabrücker Stiftskalenders. Verdient machte er sich zudem durch seine Mitarbeit an der Erstellung des „Codex Constitutiorum Osnabrugensium. (Biogr. Handbuch Osnabrück)

... mehr lesen weniger
Selbstständige Veröffentlichungen

De Jure Holzgravalia praesertim in episcopatu Osnabrugensi libellus […]. Lemgo: Meyer 1770. XVI, 236S. (Hist. Seminar WWU Münster, ULB Münster) – Oßnabrückisches Eigenthums-Recht, oder Verordnungen für die Gutsherrn und Eigenbehörige Leute und Güter. Osnabrück: Kißling 1770 – De Ivre Holzgraviali Praesertim In Episcopatv Osnabrvgensi Libellvs. Lemgo: Meyer 1770 – Acta Osnabrugensia, oder Beyträge zu den Rechten und Geschichten von Westfalen, insonderheit vom Hochstifte Osnabrück. 2 Teile in 1 Bd. Osnabrück: Kißling 1778-1782. 316, 382S. (Inst. für Dt. Rechtsgesch. WWU Münster, ULB Münster) – Codex constitutionum Osnabrugensium. Mehrere Bände. Osnabrück 1783 ff.

... mehr lesen weniger
Herausgabe

Karl Gerhard Wilhelm Lodtmann: Commentatio de divisione personarum secundum consuetudines Osnabrugenses. Osnabrück 1768 (ULB Münster) – Ossnabrieggische Unterhaltungen. Eine Monatsschrift. Jg. 1, Osnabrück 1770 [mit seinem Bruder] [enthält: Gedichte, hist.-polit. Abh., hist. Quellen u.ä.] (Nieders. SA Osnabrück) – Osnabrücker Stiftskalender. Osnabrück 1771ff.

... mehr lesen weniger
Unselbstständige Veröffentlichungen in

Allg. Unterhaltungsblätter 1827-1829 – Mindener Sonntagsbl. 1832-1833 – postum in: Mitt. des hist. Vereins zu Osnabrück 10, 1895, S. 97-200: Die letzten Hexen Osnabrücks und ihr Richter.

Erwähnungen in

F. Lodtmann: Die Familien Lodtmann und Ehmbsen zu Osnabrück. Osnabrück 1870 – A. Lodtmann: Familie Lodtmann [Stammbaum]. Hannover 1919.

Nachlass/Vorlass

Notice: Undefined property: stdClass::$nachlass_ausserhalb in /var/www/westfaelische-literaturnachlaesse.de/wp-content/plugins/literatur-datenbank/src/Helper.php on line 93

Nieders. SA Osnabrück: Depositum des Hist. Vereins Osnabrück (Dep 6b); Nachlass der Familie Lodtmann (Erw A 11): Tagebuch 1765-1773; Briefe.

Handschriftliches

Nieders. SA Osnabrück: Depositum des Hist. Vereins Osnabrück (Dep 6b); Nachlass der Familie Lodtmann (Erw A 11): Tagebuch 1765-1773; Briefe.

Nachschlagewerke

Weidlich, Bd. 1, 1781, Nachtr. – Koppe, Bd. 1, 1793 – Hamberger/ Meusel, 5. Aufl., Bd. 4, 1797; Bd. 10, 1803; Bd. 14, 1810 – Jöcher/ Adelung, Bd. 3, 1810 – ADB, Bd. 55, 1906 – Biogr. Handbuch Osnabrück 1990 – Dt. Biogr. Archiv, Fiche 774, Sp. 387-395.

GND-Nummer
132983575   Link zu diesem Datensatz in der DNB