Fritz Haferkamp



Fritz-Hüser-Institut für Literatur und Kultur der Arbeitswelt

Institution
Fritz-Hüser-Institut für Literatur und Kultur der Arbeitswelt
Bestand
angereicherter Nachlass
Ordnung
geordnet
Umfang
80 Verzeichnungseinheiten
Nutzung
uneingeschränkt
Signatur
Ha A 180-D 760
Inhalt

Werkmanuskripte; Lebensdokumente: Fotos u.a.; Sammlung: Zeitungsausschnitte.

Weitere Informationen

Biografische Notiz:
Nach der Schulzeit Arbeit unter Tage, Fortbildung durch die SPD und Gewerkschaft, ausgedehntes Selbststudium, 1914 Soldat, 1917-1920 Kriegsgefangenschaft, Rückkehr nach Deutschland, aktive Tätigkeit in der SPD, bis 1932 Amtmann in Linden-Dahlhausen, 1932 im Provinziallandtag zu Münster zum Landesrat gewählt, Tätigkeit an der Landesversicherungsanstalt, ab 1945 Dezernent an der Hauptfürsorgestelle des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe.

... mehr lesen weniger