August Heinrich Hoffmann von Fallersleben



Stadt- und Landesbibliothek DortmundHandschriftenabteilung / Westfälisches Handschriftenarchiv

Institution
Stadt- und Landesbibliothek DortmundHandschriftenabteilung / Westfälisches Handschriftenarchiv
Bestand
Teilnachlass
Ordnung
grob vorgeordnet
Nutzung
uneingeschränkt
Inhalt

Werkmanuskripte: 101 Manuskripte, Entwürfe, Notizen, Kollektaneen, u. a. ”Kinderlieder”, ”Lieder aus Weimar”, ”Compositionen meiner Lieder”, ”Teutonista”, ”Zur Geschichte des Studiums der deutschen Sprache und Litteraturgeschichte”, Material zu einer Ge- schichte von Corvey; 322 einzelne Gedichte, u. a. ”Deutschland, Deutschland über Alles …”; 5 Albumblätter; Korrespondenzen: 379 Briefe von Hoffmann von Fallersleben 1820-1873, davon 120 an Adolf zum Berge, 10 an Karl Dresel, 13 an Leo Meyer, 10 an Karl Rümpler, 13 an Oskar Schade; ca. 100 Entwürfe zu Briefen und Eingaben; 270 Briefe an Hoffmann von Fallersleben; Lebensdokumente: 5 Stammbuch-Blätter, 3 Konvolute mit amtlichen Schriftstücken, Urkunden u.ä. aus den Jahren 1812-1859; Sammlung: Sammlungen von Zeitungsausschnitten u.ä.: Rezensionen, Berichte, Anzeigen, Gedichte

... mehr lesen weniger
Bitte beachten Sie, dass die Daten zu Beständen außer- halb Westfalens zuletzt 2005 erhoben wurden und der- zeit einer Aktualisierung unterzogen werden.

III. Bestände und Handschriften außerhalb Westfalens: 1. StBPK Berlin: Gedichte, Briefe 1834-1873 – 2. Wolfsburg, Hoffmann von Fallersleben-Museum: Archiv, Nachlass, Bibliothek, Slg. – IV. weitere Nachlassbestände befinden sich hier: 1. UB Tübingen – 2. Fallersleben, Hoffmann von Fallersleben-Archiv – 3. Dt. Zentralarchiv Potsdam – 4. StB Hannover – 5. UB Göttingen – 6. ULB Münster – 7. UB Gießen – 8. GSA Weimar – 9. Wroclaw, Biblioteka Uniwersytecka – 10. Lipp. LB Detmold – zum Inhalt: Denecke/Brandis, 2. Aufl. 1981, S. 146 – Mommsen 1971, Nr. 1736 – Frels 1934, S. 127f. – Goedeke, Bd. 15, 1966, S. 828f.