Annette von Droste-Hülshoff



Westfälisches Literaturarchiv im LWL-Archivamt für Westfalen

Institution
Westfälisches Literaturarchiv im LWL-Archivamt für Westfalen
Umfang
1622 Verzeichnungseinheiten
Signatur
WLA Bestand 1030 – Autografensammlung Annette von Droste-Hülshoff und Nachfolger
Inhalt

Autografensammlung aus dem Besitz der Familie Droste-Hülshoff; ein Überlieferungsschwerpunkt sind die Korrespondenzen aus dem Freundes- und Familienkreis der Droste, darunter Schriftwechsel ihres Schwagers Joseph von Laßberg.

Weitere Informationen

Annette von Droste-Hülshoff bei Archive NRW

Westfälisches Literaturarchiv im LWL-Archivamt für Westfalen

Institution
Westfälisches Literaturarchiv im LWL-Archivamt für Westfalen
Bestand
Sammlung
Umfang
132 Verzeichnungseinheiten, 1 lfd. Meter
Signatur
WLA Bestand 1063 – Sammlung Annette von Droste-Hülshoff und Umkreis
Laufzeit
1804-1988
Inhalt

Manuskripte von Annette von Droste-Hülshoff und Umkreis (Familie, Freunde, Droste-Rezeption); entsprechende Korrespondenzen; Urkunden und andere eigenhändige Schriftstücke; Sammlungsstücke (Drucke, Bildmaterialien, Sonstiges).

Weitere Informationen

Der Sammlungsbestand Annette von Droste-Hülshoff und Umkreis, Eigentum der Annette von Droste-Gesellschaft in Münster, wurde aufgrund eines Depositalvertrages mit dem Vorstand der Droste-Gesellschaft in das Westfälische Literaturarchiv übernommen.

Westfälisches Literaturarchiv im LWL-Archivamt für Westfalen

Institution
Westfälisches Literaturarchiv im LWL-Archivamt für Westfalen
Bestand
echter Nachlass
Umfang
0,5 lfd. Meter
Signatur
WLA Bestand 1064 – Annette von Droste-Hülshoff (Meersburger Nachlass)
Weitere Informationen

Sog. Meersburger Nachlass, übernommen am 9. November 2018 aus der ULB Münster (Eigentümerin: Staatsbibliothek Preußischer Kulturbesitz, Berlin).

s. Bodo Plachta S. 49ff.

Universitäts- und Landesbibliothek Münster, Handschriftenabteilung / Historische Bestände

Institution
Universitäts- und Landesbibliothek Münster, Handschriftenabteilung / Historische Bestände
Bestand
Sammlung
Umfang
3 Archivkapseln
Verzeichnung
Inhalt

Die Sammlung beinhaltet eigene Schriften der Droste und auch Zeugnisse über sie und ihr Werk, die als Einzelstücke aus Antiquariatskäufen mit Dokumenten aus dem Nachlass August von Haxthausen und dem Nachlass Karl Schulte Kemminghausen in einer eigenen Sammlung zusammengeführt wurden.

... mehr lesen weniger

Stadt- und Landesbibliothek Dortmund Handschriftenabteilung / Westfälisches Handschriftenarchiv

Institution
Stadt- und Landesbibliothek Dortmund Handschriftenabteilung / Westfälisches Handschriftenarchiv
Bestand
Sammlung
Ordnung
geordnet
Umfang
58 Verzeichnungseinheiten
Nutzung
uneingeschränkt (nach Absprache)
Verzeichnung
Inhalt

Umfangreicher Bestand als Resultat der seit den Anfängen systematischen Suche der Bibliothek nach Autographen westfälischer Autoren. Wichtigster Teil der Drosteana sind 42 Briefe 1814-1847, davon 2 an ihre Mutter, 22 an Elise von Hohenhausen, 5 an Anton Matthias Sprickmann; Sammlung: 2 Bleistiftzeichnungen „Die Amme“ und „Lesendes Mädchen“; „Walther“, Manuskript von anderer Hand; 6 Gedichte; Notizblatt, 2 Seiten; Notizen über englische Schriftsteller; Abschrift aus einer französischen Reisebeschreibung; Liederabschrift mit Noten.

... mehr lesen weniger
Bitte beachten Sie, dass die Daten zu Beständen außer- halb Westfalens zuletzt 2005 erhoben wurden und der- zeit einer Aktualisierung unterzogen werden.

1. StBPK Berlin: Standort des sog. Meersburger-Nachlasses, des bedeutendsten Teil des Nachlasses, der sich zur Zeit des Todes der Dichterin auf der Meersburg befand; heute als Dauerleihgabe in der ULB Münster – 2. UB Bonn: umfangreicher Bestand, u.a. mit den Vorstufen zur „Judenbuche“; entstammt zum großen Teil dem Nachlass des Droste-Forschers Hermann Hüffer – 3. Deutsches Literaturarchiv/Schiller-Nationalmuseum Marbach: Briefwechsel mit Schücking –  4. Meersburg, Fürstenhäusle: Mss.; Briefe – 5. Weitere einzelne Handschriften in Basel, Cologny-Geneve, Erlangen-Nürnberg, Frankfurt, Graz, Hamburg, Köln, Leipzig, Nürnberg, Stuttgart, Trier, Überlingen, Weimar, Wien sowie in Privatbesitz.